ADDONs in Browser

17. Februar 2014 § 3 Kommentare


FirefoxAn PCs gibt es so einiges, was mich massiv aufregt. Und obwohl meine McAfee-Software immer auf dem neuesten Stand ist und ich auch noch den aktuellen Spybot installiert habe, gelingt es doch immer wieder irgendwelchen schrägen Programmchen, sich in meinem Rechner breit zu machen.

Heute morgen öffnete ich wie immer in Firefox meinen FOTOLIA-Account, um nachzuschauen, was sich getan hat, als sich in der FOTOLIA-Seite (!) integriert parallel Spiele-Banner öffneten und sich auch permanent unten in Windows Verkaufsbanner zeigten! Der Hit war zudem der, dass sich zusätzlich im FOTOLIA-Text neue Textlinks zeigten, die als Ergänzung zum Text formuliert waren, aber auf Spiele-Seiten verwiesen!

Jetzt hatte ich ja zuerst mal den Drang, FOTOLIA deswegen anzuschreiben, aber dann habe ich in Firefox mal in meine Addon’s reingeschaut, und da fand sich schon der erste Unhold FOXYDEAL. Nach Deaktivierung blieben schon mal ein Teil der Banner weg, aber nicht die Textlinks. Dazu musste ich dann in die Systemsteuerung von Windows und entdeckte schließlich 2 neue Programme, die sich gestern ohne mein Zutun auf meinem Rechner installiert hatten (Leider habe ich sie mir nicht notiert). Und das trotz meiner Schutzmaßnahmen, die ich ja schon aus geschäftlichen Gründen immer aufrecht erhalten muss. Weg mit dem Zeug und Notebook neu gestartet, und die Luft war rein 😉 Trotzdem ärgerlich, eine halbe Stunde mit diesem Mist verplempert.

Wer da noch irgendwelche Schutz-Tipps hat, bitte posten. Die Tipps, sich nicht auf Porno-Seiten herumzutreiben, könnt Ihr getrost weglassen, der Gag ist schon uralt. Aber wie kann man im Browser verhindern, dass sich ohne Rückmeldung Addons installieren? Ich meinte immer, ich hätte da schon alles durch …

Advertisements

§ 3 Antworten auf ADDONs in Browser

  • L. Bencze sagt:

    Adblock Plus und NoScript. Aber selbst die verhindern nicht alles. Am liebsten würde ich diesen Werbe-Nomaden meine Zeit in Rechnung stellen. Oder noch besser; sie die von mir aufgewendete Zeit in meiner Küche den Boden schrubben lassen!

    Und von wegen Freeware-Programme: Sofern es GNU oder ählich lizensierte mit offenem Quellcode sind, sind gerade diese meist sauber wie „Meister Propper“. Die bezahlten dagegen: Adobe Acrobat zB ärgert mich da jedes mal bis auf’s Blut: Schweineteuer, buggy wie’d sau, und User verarschend: Installiert Updates die Du als USER anstoßen darfst mit einem Desktop-Link den ich nicht will auf „All User“, den zu entfernen ich dann aber Admin Rechte brauche! Und wenn ich nicht aufpasse, dann installiert er mit dem Update zusammen den McAffee Billigscanner der eh nix gscheids kann… grrr

  • R. Kneschke sagt:

    Standardmäßig habe ich unter anderem das Plugin „NoScript“ aktiv, was schon mal einiges blockt. Das erfordert am Anfang etwas Lernzeit für das Tool, aber langfristig hilft es gut.

    Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass vor allem Freeware-Programme bei der Installation gerne versuchen, einem andere „Tools“ zu installieren, wenn man beim Setzen von Häkchen nicht aufpasst und nur schnell, schnell überall auf „ja“ klickt.

    • TASPP sagt:

      Aha, das muss ich mal probieren! Danke für den Tipp! Das mit den Freeware-Programmen checke ich bei der Installation immer ganz genau, da hatte ich früher auch schon negative Erfahrungen gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan ADDONs in Browser auf TASPP.

Meta

%d Bloggern gefällt das: