Blutmond

28. September 2015 § 2 Kommentare


BlutmondUnter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich der Eisenklumpen, auf dem wir unser Dasein fristen, ganz schön schnell dreht und ich leider nur eine Brennweite von ca. 200 mm zur Verfügung hatte, konnte ich das heutige kosmische Ereignis des Blutmondes einfangen. 4 Sekunden Belichtungszeit, und die Sterne wurden schon zu Lichtstreifen, unglaublich.

Tja, man denkt, der Mars rauscht an einem vorbei, es ist schon sehr beeindruckend und war unwirklich zu betrachten.

Damals, als „Hale Bopp“ die Erde nur um Haaresbreite verfehlte, war ich gerade in Grindelwald in den Alpen und man sah ihn in der Nacht über den Bergen. Da hätte ich gerne meine Kamera dabei gehabt, nun denn, aber damals hätte ich wohl auch nur einen orangenen Schmierstreifen auf Film gebannt, wenn überhaupt 😉

Advertisements

§ 2 Antworten auf Blutmond

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Blutmond auf TASPP.

Meta

%d Bloggern gefällt das: