2015 ist bald Vergangenheit …

15. Dezember 2015 § Hinterlasse einen Kommentar


Tja, bald ist 2015 wieder das „alte“ Jahr, und wie so oft überschlage ich meine Eindrücke/Zahlen und langweile Euch mit Statistiken und meinen persönlichen Prognosen.

Fallender_Krieger_littleSeminare

Meinen diesjährigen IHK Photoshop- und Fotografie-Kurs habe ich am letzten Mittwoch glücklich beendet. Einen Schulungstermin haben wir ja erstmalig bei mir im Studio abgehalten, und wie so oft war die Zeit leider viel zu kurz, um alle wichtigen Themen der Portrait- und Produktfotografie erschöpfend zu behandeln. Dennoch bot es für meine Teilnehmer eine Möglichkeit, sich mit Technik auseinanderzusetzen, die über Speedlights hinausgeht und noch mehr kreativen Freiraum bietet. Und das hat neben viel Info allen Mitwirkenden auch entsprechenden Spaß bereitet 😉

Ich freue mich schon auf’s nächste Jahr und werde mein Konzept jetzt schon entprechend modifizieren und weiter optimieren.

Das TASPP Studio 2 im Sommer

Das TASPP Studio 2 im Sommer

Das TASPP Studio

Meinen zweiten Studioraum flexibler zu gestalten, lag mir schon lange am Herzen. Da ich gerne Reste verwerte, sah ich mich jetzt im Herbst auf meinem Dachboden um und entdeckte noch zwei alte Farbkübel mit weißer Wandfarbe vom letzten Umzug. Die Farbe des einen Kübels war schon ziemlich ausgetrocknet. Dennoch versuchte ich sie wieder mit Wasser zu verdünnen, was zwar funktionierte, aber eine ziemlich bröselige Konsistenz ergab. Normalerweise wäre das Zeug damit der Entsorgung anheim gefallen. Aber bei einem Test entdeckte ich dann, dass das einen Beton-Look ergibt, der ziemlich authentisch wirkt.

... und jetzt

… und jetzt

Tja, was soll ich sagen: Mit schwarzer Abtönfarbe vermischt erreichte ich genau diesen Effekt und brauchte dazu nicht einmal die alte Tapete zu entfernen. Die Deckkraft ist sogar so gut, dass ein zweiter Anstrich überflüssig wurde. Durch nicht konsequentes Durchmischen mit der Abtönfarbe ergaben sich insgesamt 3 unterschiedliche Looks, die ich in Studio 1 und 2 anwenden konnte, Klasse.

Übrigens: Sehr geholfen hatte mir dabei Frogtape, ein alternatives Produkt (zu Krepp) zum Abkleben der Ränder. Das Zeug funktioniert bei korrekter Anwendung (wichtig !) optimal und erzeugt rasiermesserscharfe Farbkanten (im Widerspruch zu einigen Testberichten auch auf Rauhfaser), nur zu empfehlen. Mein Tipp hierzu: Dach dem Aufkleben das Tape mit einem Stoffballen fest andrücken/streichen und die Farbe drüberwalzen (damit hatte ich bei 12 Metern Kante nur eine einzige Ausbesserung!). Mit Sicherheit werde ich hierzu und zum Erzeugen des „Shabby-Looks“ (Siehe 2. Bild IKEA-Spiegel) noch zwischen den Jahren Videos produzieren. Für den Shabby Look leisteten mir übrigens Modellbauer-Videos entscheidende Hilfe (Thema: Weathering), bei der farblichen Wandgestaltung Tutorial-Filme von Bob Ross.

Statistiken YouTube und FOTOLIA

Meine Abonnementzahlen bei YouTube (jetzt 838) stiegen nicht mehr ganz so rasant wie am Anfang des Jahres, aber die 100.000 Viewer werde ich noch in 2015 ganz sicher erreichen, vielen Dank! Wie bereits erwähnt werden über den Jahreswechsel einige neue Videos erscheinen, sodass der Nachschub an interessanten (und vor allem verifizierten) Infos auch im Fotografie-Bereich gesichert ist ;).

Und: Eventuell habe ich in 2016 meinen ersten Video-Auftrag, sodass sich die Mühe auch geldwert lohnen könnte.

FOTOLIA_Dezember1Mit meinen Umsätzen bei Fotolia bin ich recht zufrieden. Wie man sieht, ist die Steigerung kontinuierlich und hält sich im erwarteten Bereich, sodass der Gewinn jetzt sogar für meine Gesamtumsätze tatsächlich eine relevante vierstellige Zone erreicht.

Mein Ziel, mehr Serien-Bilder zu produzieren (auch im Vektor- bzw. Illustrationsbereich), habe ich in diesem Jahr eindeutig verwirklichen können. Damit reduziert sich der Aufwand entsprechend, und meine Bildpalette wird umfangreicher und für die Kunden interessanter aufgrund der besseren Auswahlmöglichkeiten. Meine Ende letzten Jahres angepeilten 1500 Bilder bei Fotolia habe ich jedoch nicht erreichen können, was unter anderem natürlich auch mit meinen StripTube-Aktivitäten zusammenhängen mag! Die Akzeptanzrate liegt jetzt bei 63 Prozent (Achtung: 2011 bis 2015 zusammengenommen), alleine in 2015 bei über 98 Prozent, der durchschnittliche Bildverdienst bei € 1,77 (Abonnement- und Lizenzverkäufe zusammengenommen!). Ziel für 2016: Insgesamt 2000 Bilder/Illustrationen/Vektoren, womit ich das Einreichungsdefizit von 500 Bildern in 2015 ausgleichen möchte. 500 Bilder pro Jahr müssen jetzt sein 😉

Prognosen

Mit 2016 kündigt sich für mich ein positives Jahr an. Mehr kontinuierliche Serienproduktion, ein schöneres Studio-Ambiente und nicht zuletzt eine jetzt schon umfangreiche Liste kreativer Ideen spornen mich weiter an, für meine Kunden optimale Bild-Ergebnisse zu liefern. Im Zuge dessen werde ich auch meine Shop-Vermarktung vorantreiben, die ich in 2015 noch etwas sehr stiefmütterlich behandelt habe.

In diesem Jahr wird es noch einen Jahreswechselgruß auf diesem Blog geben, bis denne,

Euer Alex 😉

 

 

 

Advertisements

Tagged:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan 2015 ist bald Vergangenheit … auf TASPP.

Meta

%d Bloggern gefällt das: