FOTOLIA Serienshootings …

7. April 2017 § Hinterlasse einen Kommentar


Endlich komme ich neben vielen anderen (angenehmen oder unangenehmen) Baustellen mit meinem Fotolia-Portfolio weiter und werde an diesem Weekend meine 1200-Bilder-Marke Gott sei Dank überschreiten. Das sollte ja schon länger fällig sein, aber nun mache ich’s wahr! Ich predige ja toujours, dass Serien-Fotografie wichtig ist, und das bestätigt sich. Vor ca. anderhalb Jahren habe ich mit einem meiner Lieblingsmodels, der schönen Tanja, mal eine Serie über Köperpflege geschossen, die ich nun endlich aufbereiten konnte.

Das waren dann allerdings insgesamt noch ein paar Bilder mehr, die allesamt akzeptiert wurden. Die komplette Serie hatte ich damals übrigens mit den StripTubes fotografiert, womit sich auch der pastellige Hautton erklärt, für den diese Lichtformer geradezu prädestiniert sind. Die Anordnung war horizontal übereinander, also die typische Beauty-Light-Konstellation, die sich auch hervorragend für Foto-Booths eignet!

Neben dieser gibt es auch noch eine Heimwerkerserie „Selbst ist die Frau“ mit der aparten Angelika, die ebenfalls schon öfter erfolgreich für mich tätig war. Da habe ich jetzt zwar eine etwas kleinere Ausbeute, die nichtsdestotrotz aber ein tolles Niveau hat. Mit meinen Stockfoto-Models hatte ich bisher immer ein unverschämtes Glück, und ich freue mich darauf, hoffentlich bald wieder mit den beiden zusammen arbeiten zu können, ebenso wie mit der bezaubernden Beccy. Greeeeeetings, Ladies!

Bechstein

Ganz neu in meinem Portfolio versuche ich gerade eine Serie über Tasteninstrumente zu etablieren, für die ich meinen ersten Fototermin in einem bekannten Augsburger Pianohaus bereits absolviert habe. Auch hier wurden jetzt schon mindestens ein Dutzend Bilder fertig und eingereicht, deren Retusche eine große Herausforderung darstellt. Ein paar sind jetzt schon akzeptiert, Danke Fotolia …

Die polierten schwarzen Lackoberflächen von Konzertflügeln sehen wundervoll aus, sind aber auch die ideale Präsentationsplattform für feinsten Staub, den jede hochauflösende Kamera mit ordentlichem Objektiv willenlos bereit ist, perfekt abzubilden, holy shit. Dasselbe gilt ebenso für die komplexe Mechanik dieser High-Class-Instrumente, deren Wert im übrigen eine saubere sechsstellige Summe erreichen kann. Holla die Waldfee, da heißt es: Aufpassen, dass weder ein Blitz umstürzt oder man etwas zerkratzt! Bald habe ich den zweiten Termin in diesem edlen Haus, das ein angenehmer Geschäftskontakt zu werden verspricht, schaun mer mal.

Sodele: Euch ein schönes sonnige Wochenende. Am Sonntag werde ich mich a bissl fotografisch in Augsburg herumtreiben. Vielleicht sieht man sich ja?

😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan FOTOLIA Serienshootings … auf TASPP.

Meta

%d Bloggern gefällt das: