APEMAN

2. Mai 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuen Videos zum APEMAN SL350 Slaveblitz sind fertig und online. Das ist zum einen eine von Apeman gesponsorte Produktvorstellung und zum anderen ein TechCheck mit Bewertung.

Man muss den Chinesen mittlerweile wirklich eine gute Produktqualität bescheinigen. Die Preise dafür ziehen zwar etwas an, aber dennoch erhält man immer etwas mehr Produkt für weniger Investitionen als bei Japanern oder Europäern. Den Anwender freut das natürlich, gerade den Amateur oder Ambitionierten, bei denen das Geld sowieso nicht so locker sitzt.

Ein Kurz-Review zur A80 4K-Actioncam wird mit Sicherheit noch im Mai folgen. Leider bin ich beruflich momentan sehr eingespannt, sodass ich nicht mehr in dem Maße wie 2016 Videos produzieren kann. Im Gegenzug bin ich bemüht, dafür die Qualität meiner Videos zu optimieren, ich hoffe das gelingt mir 😉

YouTube

Holla die Waldfee! Mein Photoshop-Tutorial zu Auswählen und maskieren klettert weiter im Ranking nach oben und steht jetzt auf Platz 2 meiner  92 Videos umfassenden Charts. Danke an alle! Mit dem Klettern auf Platz 1 wird es jetzt erstmal länger dauern, denn nun sind ca. 7500 Views Abstand zum Spitzenreiter zu überwinden. Ich bin mal gespannt. Ich habe auch noch einige interessante Photoshop-Retuschethemen auf Lager, vielleicht kann ich in diesem Quartal noch etwas in dieser Richtung abdrehen …

Dann viel Spaß beim Schauen. Ich würde mich sehr über Feedback zu meinen neuen Videoproduktionen freuen. Aber denkt bitte daran: Auch die Beschreibungen lesen!

Euer Alex

Leise rieselt der Schnee

18. April 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Während ich mich – zum ich weiß nicht wievielten Male – frage, warum wir nicht an Weihnachten so einen romantischen Schneefall haben dürfen wie z.B. am heutigen Morgen, gab es in meinen Statistiken von YouTube angenehmere Entdeckungen zu machen.

Das Photoshop-Video über die verbesserte Funktion „Auswählen und Maskieren“ hat sich seit Erscheinen im August 2016 tatsächlich auf den 3. Platz meiner 90 Videos hochgestrampelt und belegt in der Beliebtheitsstatistik gar Platz 1 mit derzeit 144 Likes (siehe 2. Bild). Vielen Dank!

Die ganze Photoshop-und Lightroomserie kam recht gut an, auch wenn da einige langweiligere Themen wie das manuelle Auswählen dabei waren. Die stoßen naturgemäß nicht auf Beifall, da das dann eher mit der realen harten Arbeit in Photoshop etwas zu tun hat denn mit Spiel, Spaß und Spannung ;). Aber dennoch erhielt ich auch hier viel positives Feedback, wie die Playlist Photoshop beweist.

Meine Apeman-Produkte sind leider noch nicht angekommen, die sollen aber bis zum 20.04. eintreffen, und dann geht’s auf dieser Video-Baustelle weiter. Ich wünsche eine schöne Arbeitswoche!

Euer Alex 😉

Ein guter Start

9. Januar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Ich wünsche allseits ein glückliches neues Jahr 2017! Auf dass sich alle unsere Wünsche erfüllen, wir gesund und erfolgreich bleiben und/oder werden ;). Im Gegensatz zu den letzten Jahren, in denen es um Weihnachten und Neujahr herum recht ruhig blieb, hatte ich diesmal schon fast Stress.

2017_01_01TASPP Webseite

Neben meinen Auftragsarbeiten habe ich jetzt endlich mal den Schritt vollzogen, meine Webseite für mich anwenderfreundlicher und hoffentlich für Euch etwas gefälliger und informativer zu gestalten. Ich habe hierfür meinen WordPress-Blog einfach erweitert, sonst wäre das ein Endlos-Projekt geworden. Das Ganze ist jetzt zwar leider kein Responsive-Layout, was einige natürlich ärgern wird, aber dennoch gefällt es mir jetzt so besser. Ich finde sowieso, dass das Betrachten von Bildern auf dem Smartphone der Qualität nicht gerecht wird.

Diverses Material habe ich beibehalten, viel Neues ergänzt, sodass sich das Stöbern durchaus lohnt. Und da wird noch Einiges dazukommen. Vor allem wurde jetzt meinen Schaffensbereich deutlicher focussiert, sodass hier keine Missverständnisse mehr aufkommen (sollten). Denn die Anfragen nach Passbildern nahmen mir in 2016 doch etwas überhand. Wem gefällt’s, wem nicht? Da meine Umfragefunktion nicht funktioniert, postet bitte in die Kommentare. Vielen Dank!

Videos

Ab morgen werde ich auch wieder meine Vidoaktivitäten aufnehmen. Und zwar geht es weiter mit der Getränke-Fotografie (Whiskey) Reihe, für die ich jetzt mal aktuell 2 weitere Teile mit jeweils 2 Sets neben dem Einführungsvideo umrissen habe. Insgesamt werde ich hier also zusammen mit Chris 4 Sets inklusive dazugehörigen Set-Grafiken präsentieren und eventuell auch noch eine Nachbearbeitung in Lightroom und Photoshop als Abschluss ergänzen. Ich freue mich auch hier über Feedback! Gerne nehme ich auch Anregungen Eurerseits entgegen. Nicht, dass mir selbst nicht genug für 2017 eingefallen wäre.  Die Liste umfasst jetzt schon 10 Einzelvideos. Bitte einfach als Kommentar posten!

Frohes Fest und guten Rutsch …

22. Dezember 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects… wünsche ich allen Kunden, Freunden, Bekannten und Lesern meines Blogs. Für Eure Treue darf ich mich ganz außerordentlich bedanken. Ich freue mich sehr drauf, im kommenden Jahr 2017 wieder neue Beiträge und Videos präsentieren zu dürfen, die hoffentlich Euer Interesse finden! Und übrigens: Vorschläge sind immer willkommen!

YouTube

Alleine in diesem Jahr habe ich (teilweise zusammen mit Chris) insgesamt 50 (!) Videos abgedreht, davon zwei im Kundenauftrag. Das sind fast 63 Prozent mehr als zwischen August 2009 und Dezember 2015 zusammen! 175.000 Besucher haben bis jetzt meine Filmchen angeklickt, und über 1400 Abonnenten fanden sie gut genug, um sich über meine Aktivitäten von YT automatisch informieren zu lassen. Darunter sind – und das ist eigentlich garnicht meine Zielgruppe gewesen – auch einige Profis, die teilweise sogar telefonisch mit mir Kontakt aufnahmen. Vielen Dank!

In diesem Zusammenhang wurde endlich dann auch mal der Schritt vollzogen, die (technische) Qualität zu steigern und in die Full-HD-Dimension vorzustoßen. Im kommenden Jahr wird definitiv eine zweite Kamera meine Möglichkeiten als Einzelkämpfer erweitern, Produkte und DIYs noch anschaulicher vorzustellen und Foto-Setups und -Tricks detaillierter zu präsentieren. Viele positive Kommentare bestärken mich darin, dieses Feld auszubauen. Daran haben unter anderem auch die steigenden Umsatzzahlen ihren Anteil, denn Adsense- und Amazon-Einnahmen gingen jetzt über die Bezeichnung lächerlich doch etwas hinaus und versetzen mich damit in die Lage, meine Video-Aktivitäten – wenigstens zu einem nennenswerten Teil –  mit zu finanzieren, was Baumaterial etc. betrifft.

Ich freue mich auch darauf, wieder mit Chris im Team zusammenzuarbeiten und videotechnisch kreativer tätig zu werden. Auch Dir vielen Dank! Ihr dürft gespannt sein! Einen Zwischen-den-Jahren-Abschluss-Video wird es sowieso noch geben!

Webseite TASPP.de

Meine Webseite muss ich endlich mal aktualisieren, sodass für potenzielle Kunden die Schwerpunkte meiner Arbeit klarer erkennbar sind. Denn: Dass mich 2016 mindestens 20 Leute wegen Passbildern angerufen haben, freut mich ebenso wie es mich … hat 😉 Aber damit werde ich wahrscheinlich auch nach dem Upgrade weiterleben müssen/dürfen … 😉

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsFOTOLIA

Alles wie gehabt! Dieses Jahr habe ich leider zu wenig für den Stock-Markt fotografiert und damit auch keine nennenswerte Umsatzsteigerung erzielt. Weniger geworden ist es allerdings auch nicht. Und wieder hier mein Tipp an alle, die diese Einnahmequelle ins Auge fassen: 1000 Bilder bei Fotolia bringen ca. 1000 Euro Umsatz im Jahr (wenn Du exklusiver Fotograf bei Fotolia bist).

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsFotografie

Der Trend der Kundschaft, ihre Produkte nicht mehr mit dem Smartphone billigst selbst abzulichten sondern sich doch auf die Fertigkeiten eines professionellen Fotografen zu besinnen, hat sich in diesem Jahr fortgesetzt bzw. sogar erheblich gesteigert. Und auch 2017 wird es mein Ziel sein, meine Qualitäten weiter zu verbessern und damit Bestands- als auch Neukunden Bildmaterial zu liefern, das deren Produkte optimal in Szene setzt und die Umsätze steigert! Hier auch mein offizieller Dank an meine Kundschaft für ihre Treue und ihr Vertrauen!

Sodele, das war der letzte Blogbeitrag für dieses Jahr. Wir haben ja jetzt hier in Augsburg Bombenalarm, die Briten haben im 2. Weltkrieg eine 3,8 Tonnen schwere Kleinigkeit in der Jakobervorstadt verloren. Schlamperei, kann ich da nur sagen …

😉 CU

 

Amazing Trick to Shoot Stunning Night Photos Without a Tripod! – YouTube

2. Juli 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Ein Super-Trick von Serge Ramelli. Viel Spaß und Erfolg damit!

Damlas, kurz nach dem Krieg: Photoshop 1.0 – YouTube

11. Februar 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Wir hatten ja nichts … naja, ganz richtig ist das nicht, denn das sind heutige Photoshop-Gurus, die man in diesem Video mit der Version 1.0 zusammengesteckt hat.

Aber als Mensch, der auf die 70 zugeht, kenne ich selbst Photoshop seit der Version 2.51 am MAC (für den PC gab es das damals garnicht!). Erst mit der Version 3.0 konnte auch der PC-User damit arbeiten 😉 Und: Soweit ich mich noch korrekt erinnere, hatte erst diese Version überhaupt Ebenen!

Tja, so war das damals, ohne Farbmanagement und Profile …

Full HD: Ein Drama in mehreren Akten ….

1. Februar 2016 § 2 Kommentare

Nachdem sich ja nun die neue Gestaltung meines Video-Outfits in 5 neuen Videos so gut etabliert hatte, fasste ich mir ein Herz. Da ich wahrscheinlich demnächst einen Video im Kundenauftrag drehen werde, sollte das Fazit meiner kleinen Serie über Speedlights mit Studio-Lichtformern also in Full-HD zelebriert werden. Meine Kamera kann das und macht das sogar sehr gut, sodass ich wohlgemut an die Sache ging.

Akt 1: Die Aufnahmen

Wow, da ging wirklich alles glatt. Meine Idee, künftig mehr mit Unschärfe zu arbeiten und auch mal die Perspektiven und Positionen zu wechseln, brachte nicht nur mir beim Drehen mehr Spannung sondern wirkte sich auch positiv auf das Ergebnis aus. Ich war total baff über den qualitativen Unterschied zum „normalen“ HD, der ist effektiv gewaltig. Da lässt die 4-K-Technik hoffen! Aber auch Full-HD ist schon Spitze. Dass meine Rechner-Technik und vor allem meine Videoschnitt-Software Probleme haben könnten, zerschlug sich nach dem Rendern des Vorspanns schnell. Und so machte ich mich gestern daran, den finalen Schnitt zu wagen.

Akt 2: So glatt wie noch nie

Wo ich bei meinen HD-Videos oft Probleme hatte, weil ich ständig mit Abstürzen kämpfen musste (Meine Video Software: AVS4You) blieb das jetzt schon fast perverserweise aus. Ich sicherte jetzt nach jedem Arbeitsschritt, und das brachte Segen. Auch alle Datenimporte verliefen glatt und ohne Murren, und ich zog mir von den Herstellerseiten die wenigen benötigten Produktbilder (Erlaubnisse hatte ich schon von meinen Buch-Produktionen her). Fein. Das lief schon fast beunruhigend gut. Aber man soll ja nichts beschreien.

Akt 3: Tödliches Rendern

Der dicke Hund kam: Nach drei Vierteln Rendern (Zeit eine Stunde) erschien eine mysteriöse 65536-Fehlermeldung, die freundlich den Abbruch wegen eines Fehlers kundtat und die Empfehlung gab, es doch einfach nochmals zu probieren oder ggf. die Service-Seite des Herstellers anzuschreiben. Einen Versuch (eine weitere Stunde) und einen zweiten später (wieder eine Stunde) durfte ich schon fast den Tränen nahe wiederholt diese Meldung lesen. Ich checkte die bis dahin gerenderten Versionen ab. Gut, nahe am Wasser gebaut schrieb ich die Mail mit der Fehlernummer, aber ich konnte denen ja nicht die bis dahin 350 MByte große Datei anhängen. Also ließ ich das weg.

Das Rendern brach leider nicht an genau der gleichen Stelle ab, sonst hätte ich den Fehler früher entdeckt. Eine kleine Dreierserie von Mehrfachschirmhaltern beinhaltete den Hund 🙂 Die Hersteller-JPGs waren progressiv gespeichert worden. Entnervt und kurz davor, in den benachbarten Augsburger Dom ‚rüberzuwackeln und meinen Unmut harsch der Konzernleitung gegenüber kundzutun, öffnete ich die Dinger in Photoshop und machte ein Composing aus den drei Teilen. Ab in den Video damit. 18 Uhr. Rendern. Eine Stunde, eineinviertel Stunden …

Tja: Dann ging’s! Ahhhhhhhhhhhh …

Akt 4: Der Herr YouTube

Upload auf YouTube, keine Probleme, und Holla die Waldfee: Schnell bald 40 Betrachter bis 22 Uhr, ein paar wohlwollende Kommentare und bis jetzt 13 Likes. Das ist für meine Verhältnisse ein gutes Ergebnis, und ich packte mich zufrieden ins Bett. Schlief den Schlaf des Gerechten.

Heute früh um 5 Uhr machte ich mich dann daran, die Link-Ergänzungen und Anmerkungen in das Video einzubauen, da hatten es schon über 60 Leute gesehen, alles supergut. Dachte ich … Ich hatte noch eine Produktfotografie für einen Kunden zu erledigen, die machte ich und sah zwischendurch wieder auf den Tabellenstand bei YT: Video gelöscht!

YouTubeIm Screenshot links könnt Ihr nachlesen, warum. Und das war mir noch nie passiert. Beim Wort „anstößig“ musste ich lachen. Habe dann Einspruch eingelegt und mal freundlich gefragt, wo es denn klemmt nach 40 einwandfreien Uploads, wo nichts „unangemessen“ oder „anstößig“ war. Keine Antwort von YouTube und ein relativ nutzloser Tipp aus dem YT-Forum.

Vorhin schaue ich wieder rein: Video ist wieder on (hä???), in der kompletten hochauflösenden Version. Na bravo!

VORHANG!

 

 

Der Shop ist da!

24. Juni 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Neuer TASPP Shop online

iPad Tablet PCSo, jetzt ist es also endlich soweit: Nachdem ich mein neues Büchlein so überraschend easy bei Amazon untergebracht habe und auch eine PDF-Version lancieren wollte, stand die Überlegung für mich im Raum, einen eigenen -> Shop <- dafür zu eröffnen.

Wer jetzt ein bissl meine Geschichte kennt weiß, dass ich das vor nicht allzulanger Zeit mit einem Bilder-Shop schon mal probiert und mangels Rentabilität aufgegeben hatte. Dieser neue Shop jedoch verfolgt ein anderes Konzept. Es geht da vordergründig nicht um Bilderverkauf sondern um übersichtliche Abhandlungen zum Thema Fotografie und in Ergänzung dazu um grafisches Material. Mittels dieser Grafiken kann man sich bequem seine Setups dokumentieren, archivieren und dann eben bei Bedarf wieder zu Gemüte führen. Das ist beispielsweise auch für gewerbliche Fotografen interessant, die ihre Auszubildenden bei der Dokumentation ihres Schaffes unterstützen möchten!

Das erste Paket umfasst über 90 Grafiken, die entweder als Illustrator-10-Dateien oder als Photoshop-Dateien mit Transparenzen downloadbar sind. Das Ganze ist auch als Bundle zu erwerben und kostet einen Appel und ein Ei. Also einfach Grafiken und/oder E-Book aussuchen, in den Warenkorb damit, Vorkasse oder Paypal (hier folgt der Downloadlink sofort per Mail) wählen und komfortabelst per Drag & Drop eigene Setups zusammenstellen 😉

Studioaufbau3Wie das dann aussehen kann, sieht man ja in meinen letzten Blog-Beiträgen und im Beispielbild links, das man sich bitte wie immer einfach zur Vergrößerung hochklickt. Das Material ist übrigens frei editierbar (man kann es nach Lust und Laune verändern) und eignet sich von der Qualität her selbstverständlich auch für den professionellen Druck! So wird über diese Grafiken mein nächstes E-Book das Erste ergänzen und mit mindestens 15 Studio-Setups + den daraus entstandenen Bildern + Erläuterungen aufwarten. Das Shooting dafür findet diesen Samstag statt. Dazu habe ich mir eine bezaubernde Dame als Model geladen, die liebe Angelika 😉 Ein Blog-Bericht wird folgen, ich freue mich schon darauf!

Sodele, das war es dann mal wieder für heute. Ich freue mich über Eueren Besuch und selbstverständlich auch über Kommentare und Likes!

Euer Alex

 

Mein erstes Buch bei Amazon erhältlich

10. Juni 2015 § 4 Kommentare

EXISTGestern war es endlich soweit! Ich arbeitete ja schon ewig an meinem Erstlingswerk zum Thema „Foto-Shootings für Existenzgründer und Business-Kunden“. Wer bisher dachte, es gäbe für mich nur noch StripTube und sonst nichts mehr anderes: Dem ist nicht so!

Ich habe dieses kleine Werk zuerst einmal als interaktives PDF entwickelt und mich dann redlich abgemüht, das in ein gängiges E-Book-Format zu transferieren. Wenn mir das mal gleich jemand gesagt hätte, dass ich das als ultraprimitives HTML-Dokument hätte anlegen können! Ja, dann hätte ich viel Arbeit gespart, denn PDFs in ein ePub oder MOBI für Amazon zu exportieren, ist schier unmöglich. Und meine Webseiten habe ich für mich und meine Kunden früher sowieso in HTML handgeschrieben, ist für mich ein Klacks ;).

Aber Gott sei Dank entdeckte ich dann ein informatives Online-Tutorial und über dieses auch das Programm „Sigil“, das einem die Arbeit super erleichtert. Schließlich habe ich das Büchlein dann erstmal zu Amazon geschickt in der Annahme, dass die bestimmt noch 1000 Anmerkungen haben, was alles nicht in Ordnung wäre und was ich noch korrigieren muss. Aber siehe da, das hat keine 24 Stunden gedauert, die haben das Teil quasi sofort freigeschaltet, und jetzt ist es bei Amazon erhältlich. Holla die Waldfee 😉

Übrigens, dies ist der erste Teil, sozusagen die theoretische Abhandlung. Mit dem zweiten Teil werde ich anhand von Aufbau-Schemata und passenden Beispiel-Bildern ein weiteres Büchlein launchen, sodass die Theorie Ihre Fortsetzung in den ebenso wichtigen praktischen Aspekten findet. Dazu habe ich im letzten und diesen Monat eigens eine Grafik-Serie im 3-D-Look entwickelt, die ich mitsamt den E-Books, den interaktiven PDFs und mehr bald in einem eigenen Shop für einen wirklich günstigen Zins anbieten werde. Ihr kennt ein paar von den Grafiken bereits aus den letzten Posts hier. So kann jeder Fotograf, der unter anderem über das Programm Adobe Illustrator oder ein anderes Vektorgrafik-Programm verfügt, eigene Aufbau-Schemata erstellen, abspeichern, ausdrucken oder anderen Fotografen zur Verfügung stellen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Grafiksammlung als JPGs anzubieten.

Das wird ganz sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen 😉

Neues Produkt-Shooting für den Hutsalon

HARTUNG_HW-3701Ein lieber Kunde von mir ist der Hutsalon am Dom, in deren Gebäude ich ja auch mit meinem Fotostudio ansässig bin. Aktuell zeichne ich für die Produktion einer neuen Produktfotoserie und den neuen Flyern verantwortlich.

Die Bilder werden bald auf dem Schaufenster-Monitor und den Flyern sowie natürlich online auf der Web-Präsenz zu sehen sein!

FOTOLIA

Aktuell habe ich mich jetzt auch endlich mal wieder um mein Bild-Archiv bei Fotolia gekümmert und bin zurzeit mit 870 Bildern und Grafiken dabei. Die vorhin erwähnten Studiografiken sind übrigens auch hier einzeln erhältlich, im kommenden eigenen Shop gibt es attraktive Bundles.

Seit 2 Jahren versuchte ich außerdem schon, wenigstens mal ein Bild des Herkulesbrunnens in der Max-Straße von Augsburg dort zu platzieren, gänzlich ohne Erfolg. Neulich hatte ich die Faxen dick, habe den Herkules bei strahlendem Sonnenschein aus der Hand fotografiert und nochmals eingereicht. Tja, den haben sie jetzt genommen, ich fasste es nicht. Aber gut, damit ist meine Augsburg-Fotoserie wieder um ein wichtiges Element reicher und vor allem vollständiger.

Auch nett: Trotz beängstigend angestiegener Abo-Verkäufe hat sich der Preis-Durchschnitt meiner verkauften Bilder auf € 1,75/Bild erhöht (Einnahmen geteilt durch verkaufte Bilder) was doch recht erfreulich ist. Bitte mehr! 😉

YouTube

Ein neues Video muss noch etwas auf sich warten lassen, aber auch hier sind die Zahlen angenehm. 708 Abonnenten und 78.000 Aufrufe sind ein schöner Lohn für die viele Arbeit, die drin steckt. Die Chancen stehen gut, dass ich in diesem Jahr die 100.000-Viewer-Marke knacke, und über 800 Abonnenten würde ich mich auch sakrisch freuen!

Dann bis bald 😉 Euer Alex

Also nicht …

30. Oktober 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

FOTOLIA_Oktober4… dass der Tag heute wirklich toll war, aber irgendwie doch 🙂 Jetzt noch ein Lottogewinn in Millionenhöhe, und die Woche ist gerettet 😉

Ich wünsche allen ein fröhliches Halloween. Ich werde am Freitag Abend eventuell gegen später im 1516 fotografieren, mal schauen, welche neuen Model-Talente sich mir da auftun! Ich muss ja vorher noch an der IHK unterrichten. Wer mag, darf gerne kommen, ein verstrahltes Horror-Portrait ist inklusive …

Smile …

 

 

 

 

FOTOLIA und IHK-Seminare

22. Oktober 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsEs war nicht wirklich abzusehen, aber meine 100-Prozent-Akzeptanzrate bei FOTOLIA hat doch tatsächlich angehalten, wenigstens bis jetzt;) Vorgestern war ich dann mal wieder in Augsburg City fotografisch unterwegs und habe davon ebenfalls diverse  Bilder eingereicht. Da wird es ganz bestimmt einige Ablehnungen geben, ich erreiche mit solcherlei Aufnahmen allenthalben mickrige 50 Prozent, was soll’s, der Rest wandert eben in den eigenen Shop, den ich gerade wieder massivst bewerbe und befülle.

Am Freitag starten dann meine IHK-Aktivitäten für dieses und die kommenden 2 Wochenenden in den Bereichen Photoshop und Fotografie für Webdesigner. Ich freue mich drauf, dort auch mal wieder zu unterrichten. In den letzten Jahren war ich für die IHK ausschließlich an der UNI tätig, die aber jetzt für den Herbst ihre Aktivitäten im Weiterbildungsbereich für die eigenen Mitarbeiter offensichtig massivst zusammengestrichen hat, wie schade. Das Kurs-Programm in der EDV umfasst jetzt vielleicht nur noch die Hälfte oder gar ein Drittel des ursprünglichen Angebots, was natürlich den schwindenden Teilnehmerzahlen geschuldet ist 😦 Damit muss man leben und entsprechend reagieren. Ich selbst meinte, mich mit einem eigenen Angebot an Workshops und Seminaren in 2014 am Markt platzieren zu können, aber diesen Gedanken habe ich angesichts mangelnden Interesses und der wachsenden Anzahl von Videotutorials für 2015 verworfen.

Tube_Product_littleMein nächstes Video wird wieder ein Bastel-Video sein mit einem genialen Striplight, wie ich das ja bereits an dieser Stelle kürzlich angerissen hatte. In der Abbildung links sieht man den Vorläufer dieser Idee, die ich technisch weiter verschlanken werde und für den einfachen Lichtkünstler handhabbar mache. Man möge sich darauf freuen, das Ganze krankt nur noch an einem einzigen kleinen Umstand: Der Materialbeschaffung. Und das kläre ich gerade ab 😉

PHLEARN.com

2. Oktober 2014 § 2 Kommentare

Aaron_NaceAus der Reihe von Dozenten, durch die auch ich mir immer wieder Inspirationen für meine Arbeiten holen kann, sticht besonders Aaron Nace heraus. Nicht nur, dass dieser Fotograf ein lustiger Typ ist, er ist auch ein hervorragender Dozent, wie bereits öfter bei CREATIVELIVE zu sehen. Dort und in seiner eigenen Video-Reihe bereichert er die Welt mit Foto- und vor allem Photoshop-Tipps. Unbedingt ansehen! Neben Retusche-Themen werden hier auch Sachen behandelt, die weit in den professionellen Anwendungsbereich des Composings hineinreichen, also „künstlicher Regen“, „digitales Scheinwerferlicht“, „digitales Schminken“ und vieles, vieles mehr! Man muss allerdings des Englischen mächtig sein, es genügt aber auch eine hervorragende Auffassungsgabe 😉

Sodele, mein Shop hat jetzt die 800-Bilder-Marke überschritten. Neulich hatte ich mal wieder Gelegenheit, Aufnahmen in einem befreundeten Werbetechnikbetrieb zu machen und konnte mir ein dutzend neue Motive herausziehen bzw. ältere Motive von mir zu aktualisieren. Feine Sache, 4 davon hat bis jetzt FOTOLIA schon akzeptiert, weden bestimmt noch mehr werden, gut 😉

Heute it die Nudel fotografisch mein Favorit, ich werde mit durchleuchteten Tellern experimentieren, da bin ich selbst gespannt! Außerdem erprobe ich eine von Susanne (Visagistik) erdachte Methode, Nudelnester so zu erwärmen, dass sie nicht auseinander fallen. Das könnte bei Erfolg einen Video wert sein und wird auch meine neue Werbeoffensive in der Gastronomie einläuten!

Ein schöner Samstag …

8. September 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Wie bereits im letzten Blogbeitrag beschrieben hielt ich ja am Samstag ein Seminar/Workshop über Produktfotografie in einem Werbetechnikbetrieb in Ellgau.

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects

Ein Produktbeispiel mit Lasergravur wurde über Focus-Stacking von einem Dutzend Aufnahmen perfekt abgebildet. Dieses Bild ist noch nicht retuschiert!

2 Teilnehmerinnen und 2 Teilnehmer erfuhren hier Wichtiges über die notwendige Hard- und auch Software, um höchst anspruchsvolle Fotos der eigenen Produkte für das Web und für Druckprodukte zu fotografieren. Alleine dieser Bereich nahm 2 Stunden in Anspruch, bevor wir uns den praktischen Aspekten der Arbeit mit entfessselten Speedlights und auch dem Einsatz von Studioblitzen widmeten.

Jedenfalls verlief der Nachmittag dann spannend und wir konnten die vorgegebenen Produktthemen entsprechend gut umsetzen, sodass einhellige Zufriedenheit herrschte und man sich jetzt daran machen kann, das Gelernte nach dem Einkauf des notwendigen Materials entsprechend für die eigenen Bedürfnisse umzusetzen. Fein 😉

Ich werde mich in dieser Woche jetzt der Buchführung widmen, wieder ein paar Werbeaktionen starten und auch mein FOTOLIA-Portfolio zügig erweitern, um meiner Jahreszielsetzung näher zu kommen. So langsam stünde es auch mal wieder an, einen Video zu produzieren. Das wäre dann der dreißigste. Jetzt brauche ich nur noch ein Thema, schaun mer mal 😉

▶ Mehrfachbelichtungen

4. Juli 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

▶ How to light paint a car and composite in Photoshop – YouTube.

TASPPIch habe ja schon des öfteren mit Mehrfachbelichtungen gearbeitet, was gerade bei Fahrzeugen eine sehr aufwändige Art ist, HDR Aufnahmen zu konstruieren, ohne das wirklich als HDR zu fotografieren!

Dieses Video zeigt recht anschaulich, was alles zu tun ist, um solche einzigartigen Bilder fotografisch und in Photoshop zu erzeugen 😉 Das Bild der Harley ist übrigens mit nur einem Yongnuo-Speedlight fotografiert und aus über einem Dutzend Aufnahmen montiert!

Ich wünsche ein schönes Wochenende 😉

▶ TASPP 22: Was nützt mein Kamera-Display wirklich? German Tutorial – YouTube

19. Juni 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects▶ TASPP 22: Was nützt mein Kamera-Display wirklich? German Tutorial – YouTube.

Das angekündigte Video über Kamera-Displays ist online, bitte liken, wenn’s gefällt 😉 Ich freue mich auch über konstruktives Feedback!

Powertag

13. Mai 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Heute war Schreib- und Videotag. Nachdem ich vom MITP-Verlag (bei dem Probert Kneschke heuer sein zweites Buch herausgebracht hat: DIE ARBEIT MIT MODELS) ein Rezensionsexemplar desselben erhalten habe, habe ich mich in dieses Werk hinein- und hindurchgelesen. Good Work, Robert, morgen schreibe ich die Rezension! Die letzte ist schon eine Weile her, ich muss daher meine Gichtkrallen noch etwas wetzen 😉

Mein eigenes E-Book macht Fortschritte, das wird doch etwas umfangreicher als ich dachte, und ich habe schon zur Bebilderung ein sehr schönes Business-Model engagiert.

Freitag fotografiert TASPP mal wieder eine Hochzeit, worauf ich mich sehr freue, und Montag bin ich voraussichtlich mit Rebecca Mae von der Model-Kartei für ein Bauchtanz-Shooting im Kurhaus Göggingen zu Gast! Ich liebe dieses Ambiente, und Beccy ist ein souveränes diszipliniertes Model, da sind sehr schöne Bilder vorprogrammiert.

Mein 26zigstes Video (Beauty Korrekturen ohne Power-Retuschen in Lightroom und Photoshop, deutsch ) ging heute auf YouTube online, und ich freue mich, wenn es ankommt. Über Likes freue ich mich übrigens auch! Grille Mazie 😀

😉

 

 

Shooting Weekend

3. Mai 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects

RETRO

Sodele, das erste Business Shooting an diesem Wochenende haben wir doch erfolgreich absolviert und gleich wieder eine neue Inspiration für einen bzw. mehrere Videos erhalten.

Folgende Video-Themen werde ich bereits nächste Woche direkt in Angriff nehmen:
a) Beauty-Retuschen der Haut (Aktualisierung meiner 2 ältesten Videos zu diesem Thema)
b) Anwendung des ND Filters im Studio (Neutraler Dichtefilter = Sonnenbrille für das Objektiv)
c) Die Bedeutung des Histogramms bei der Aufnahme (Kamera und Photoshop) und die Beurteilung der Aufnahme über das Kamera-Display (Sinn und Unsinn)

Da steht jetzt mal wieder viel Arbeit an, aber klar ist: Der Mai wird mein videostärkster Monat werden. Ganz überrascht war ich von der Tatsache, dass mein Boudoir-Video doch im Verhältnis zu anderen Projekten ad hoc stramme Zuschauerzahlen generiert. Das könnte natürlich am Thema an sich liegen 😉 Es bauchbatschelt mich dennoch!

Somit wünsche ich allseits viel Spaß beim Schauen und freue mich generell über Feedback! Auch sind mir neue Videothemen gerne willkommen, wenn es wirklich neue Aspekte von Fotografie und/oder Photoshop betrifft und nicht bereits hunderte Male auf YouTube von jemand anders behandelt wurde. Natürlich muss ich es auch umsetzen können (Beim Thema „Aktaufnahmen auf dem Mount Everest“ hätte ich beispielsweise bei der Realisierung leichte Probleme)

… und jetzt genieße ich meinen nächsten Business-Kunden und verabschiede mich später ins Wochenende!

😉

 

Business as usual

25. April 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsHeute bin ich mal wieder „on location“! Ich liebe ja die Studioarbeit, aber draußen zu fotografieren hat auch etwas für sich. Schon längere Zeit hatte ich nichts mehr mit Immobilienkunden zu tun. Da trifft es sich doch ausgezeichnet, dass ich eine Fotostrecke für neue Wohnkonzepte realisieren darf. Am nächsten Wochenende findet das dann seine Vollendung, nebst einem weiteren Business-Shooting für einen Augsburger Dozenten.

Heute Abend geht es, so das Wetter noch mitspielt, auf den Plärrer, um meine Microstockgalerie „Feste und Feiertage“ wieder etwas auszubauen und durch schöne Bewegungsbilder von Karussells und anderen Fahrgeschäften zu ergänzen.

Auch das Videoprojekt „Boudoir Photography“ gedeiht zur endgültigen Reife und sieht in der kommenden Woche oder vielleicht sogar schon dieses Wochenende seiner Vollendung entgegen. Das wird dann mein 25zigstes Video sein. Heute werde ich übrigens den 30.000sten YouTube Viewer begrüßen dürfen, und über 255 Abonnenten sprechen eine deutliche Sprache in Hinblick auf den Sinn meiner Video-Aktivitäten. Das nächste Photoshop-Video-Tutorial ist auch schon in Planung. Hier werde ich sozusagen in einem Aufwasch meine allerersten zwei Videos, die sich mit Beauty-Retsuchen auseinander setzen, wieder etwas auf den neuesten Stand bringen!

😉

Also manchmal …

14. März 2014 § 2 Kommentare

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects … wundert man sich, was sich bei FOTOLIA so abspielt. Diesmal finde ich es echt lustig: Das linke Bild hatte ich vor kurzem zur Aufnahme eingereicht, und das wurde anstandslos übernommen. Das rechte Bild mit den Funktionslinien wurde gestern von mir eingereicht und wegen mangelnder technischer Qualität ratzfatz abgelehnt. Lach. Jetzt muss man allerdings in diesem Zusammenhang auch wissen, dass ich dieses Konzept schon einmal genau so mit anderem Fotozubehör eingereicht hatte und beide Bilder ohne Probleme sofort akzeptiert wurden (siehe Bild mit den Rohrklemmen unten)!

FOTOLIAIch gehöre ja nun nicht zu den wehleidigen Heulsusen, die sich dann bei FOTOLIA in endlosen Mails beklagen und in den einschlägigen Foren nach einer Erklärung suchen. Ich nehme die abgelehnten Bilder in meinen eigenen Shop auf und basta. Ich muss nur ganz ehrlich sagen, dass FOTOLIA sich mit so einem Käse auch nicht unbedingt guttut. Mich würde wirklich mal interessieren, wie bei denen die Kriterien der Bildauswahl ausschauen und ob die sich auch ein wenig am bestehenden Portfolio des Fotografen orientieren. Denn so eine Funktionsdarstellung macht nämlich durchaus Sinn, und ein Bild basiert natürlich in identischer Weise auf dem anderen 😉 Ich denke, da spielt sich auch Einiges je nach Tagesform und Lust und Laune ab.

Fairerweise darf ich allerdings auch erwähnen, dass manche Ablehnungen Sinn machen und ich im Nachhinein deren Entscheidung verstehen konnte und dann nachgebessert habe. Das wurde dann nachträglich angenommen oder auch nicht, nun denn. Hatte ich neulich erst. Aber einen Fall wie dieser erstaunt mich jetzt dann zum dritten oder vierten mal 😀

Meine Frage an die Kollegen: Wie oft kommt sowas bei Euch eigentlich vor? Könnt Ihr auch so ein Beispiel anführen?

Neue Microstock-Projekte

11. März 2014 § 3 Kommentare

FOTOLIANachdem meine Serie über Foto-Studio- und Hardware-Objekte bei FOTOLIA so eine gute Akzeptanz erfahren hat (man soll es ja nicht beschreien, es befinden sich noch ein paar Bilder in der Entscheidung 😉 ) schließe ich mal zwischendurch dieses Thema ab und widme mich einer neuen Serie über Datenträger in jedweder Form. Meine Recherchen dazu haben mir doch gezeigt, dass es da noch Lücken gibt, die ich thematisch gut besetzen kann. TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsDie Abonnement-Verkäufe haben übrigens leider wieder gegenüber den Normal-Verkäufen die Oberhand gewonnen. Wenn andere Microstock-Fotografen diesen Blog lesen sollten: Wie sieht es bei Euch aus, ist es da genauso? Da würde ich mich über ein Feedback sehr freuen! Ich weiß nur vom Blog Robert Kneschkes her, dass dieses Thema viele professionelle und semiprofessionelle Microstock-Fotografen betrifft. Abgesehen davon tun sich in der Microstock-Fotowelt offensichtlich wieder ganz neue Abgründe auf, die am Verstand der großen Bildagenturen zweifeln lassen. Schade, dass die Solidarität unter den Fotografen nicht annährend soweit reicht, dem ganzen Treiben einen Riegel vorzuschieben und diesen Agenturen zu zeigen, wer ursächlich mit für ihre guten Umsätze verantwortlich ist.

Mein eigener Shop trägt sich mittlerweile und zählt über 600 Bilder! Da das Wetter jetzt ja unmittelbar aus dem Herbst letzten Jahres in den Sommer diesen Jahres umschlägt, werde ich zeitnah wieder alle möglichen Orte in Augsburgs Umgebung abklappern, um die lokalen Sehenswürdigkeiten abzulichten. Diese Ausflüge machen mir immer sehr viel Spaß, da ich das oft mit dem Fahrrad bewerkstellige und neben dem Job die Fitness nicht zu kurz kommt! Wer da Interesse hat: Man könnte ja auch einen kleinen Worksop draus machen! Also einfach mal melden, ich freue mich!

Danke übrigens an alle Abonnenten für den permanenten Zuwachs in YouTube und auch an die Follower dieses Blogs. Im Videobereich werde ich bald nachlegen, da war ich jetzt aufgrund meines BergCup-Zeitschriftenprojekts etwas blockiert. Man darf gespannt sein, bis bald!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Photoshop auf TASPP.

%d Bloggern gefällt das: