Facts, facts, facts …

19. Januar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Fotolia

Nachdem sich meine Fotolia-Verkäufe leicht schleppend über den Jahreswechsel bewegt haben, lassen es die Kunden wieder krachen und alles normalisiert sich. Allerdings ist hier der Trend zu den Abo-Verkäufen weiter deutlich. Dennoch: Weiter so!

Youtube

2017_01_03Auf  YouTube besteht wirklich überhaupt kein Grund zur Klage! Abgesehen davon, dass Chris und ich die Video-Produktionen auf immer professionellere Füße stellen können, was Technik und auch Ideen angeht, honorieren das meine Zuschauer auch durch sehr wohlwollende Kommentare in Verbindung mit aktiver Unterstützung durch Amazon-Käufe. An dieser Stelle herzlichen Dank, denn damit versetzt Ihr mich in die Lage, auch weiterhin Produkt-Reviews und Tutorials für Euch zu filmen.

2017_01_02Kleines Beispiel: In nur etwas mehr als 4 Monaten hat mein Photoshop-Haarauswahl-Tutorial es in die Top 5 meiner mittlerweile 84 Videos umfassenden Statistik gebracht! Mit diesem Speed stürmte vormals nur der amtierende Spitzenreiter – in allerdings noch weniger Zeit – auf Platz 1.

WhiskeyDas bedeutet für mich: Mehr Photoshop- und Lightroom-Tutorials, mehr Produkt-Reviews und praktische DIY-Tipps (Do it yourself).

Was mich ebenfalls happy macht ist die Tatsache, dass sich immer mehr Profis und Semi-Profis zum persönlichen Gespräch mit mir in Verbindung setzen, z.B. direkt per Telefon. Eigentlich waren meine Videos ja ursprünglich nicht für diese Zielgruppe konzipiert, aber dennoch erregen sie auch dort Aufmerksamkeit, vielen Dank! Die Kritiken sind überhaupt insgesamt äußerst wohlwollend und teils auch auf hohem Niveau formuliert. Ich habe in den letzten dreieinhalb Jahren, in denen ich meine Video-Tätigkeiten forciert habe, insgesamt überhaupt nur 3 Kommentare löschen müssen. Deren inhaltliche, orthografische und geistige Qualität lag auf dem Niveau einer Vorschul-Amöbe. Sie waren zudem auch noch anonym abgefasst, was ich sowieso grundsätzlich lustig finde 😉 Damit lebe ich gut und gerne, wenn Leute keine Eier in der Hose haben und nicht zu ihrem Wort stehen 😉 Ein Trend der Zeit, befürchte ich, der sich durch das Internet beängstigen forciert hat.

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsAktivitäten

Heute mache ich mich an den Schnitt und Nachvertonung des fünften Serien-Videos, dann folgt noch ein sechster. Das war es dann mit Getränke-Fotografie und ich schließe dieses Thema mit einem Espresso ab 😉 .

Und es steht schon wieder viel mehr auf dem Plan 😉 Zum einen könnte wieder ein Auftragsvideoschnitt auf mich zukommen (Das wäre dann auch schon der zweite). Und bei der Businessfotografie rumpelts es auch schon wieder im Auftragskarton …

 

 

Und weiter geht’s mit Microstock …

8. August 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Nachdem ich in dieser Woche einen größeren Auftrag für Produktfotografien von Kennzeichenhaltern so gut wie abgeschlossen habe (neues Bild in meiner Produktgalerie) wende ich mich nun wieder meinen Aktivitäten auf FOTOLIA zu.

FOTOLIA_AugustMittlerweile zähle ich weit über 1000 Verkäufe, wie nett. Die Abonnementverkäufe haben zugelegt, aber Gott sei Dank sind es wenigstens nicht nur Abos für 27 Ct. sondern das staffelt sich bis 80 Ct. pro Bild, das geht ja noch und entwickelt sich nicht so negativ, wie ich befürchtet hatte. Der Verkaufshit ist wie immer und auch hier im Bild zu sehen der Drucker bei der Arbeit, unglaublich. Fast 250 Verkäufe alleine dieses Bild seit Erstellung 😉

YouTubeAuf YouTube zähle ich jetzt 333 Abonnenten, das finde ich als Späteinsteiger in die Videomaterie schön und spornt mich an, bei nächster Gelegenheit wieder etwas Neues zu machen. Meine Themen sind ja jetzt nicht unbedingt von universellem Interesse. Die Views gehen jetzt auf die 39.000 zu, wer hätte das vor 2 Jahren gedacht, als ich erst richtig mit den Videos begonnen hatte? Ich selbst bestimmt nicht. Mein Konzept, nicht mehr nur wegen Versprechern und/oder kleinen technischen Pannen Takes zu wiederholen, hat sich nicht negativ ausgewirkt. Auf jeden Fall habe ich jetzt im Schnitt über 2000 Besucher monatlich, Danke!

TÜRK_KUGELKOPFEtwas Pech hatte ich mal wieder mit meinem Cullmann Studiostativ (im Bild die Version mit islamischem Kugelkopf). Ein Bolzen an den Beinklemmen brach bei der Arbeit. Aber wie auch schon beim letzten Ausfall vor ca. einem Jahr bekomme ich nach einer Mail mit einem Schadensfoto gleich Ersatz in Form von neuen Bolzen zugeschickt. Das funktioniert bei Cullmann sehr gut, da kann man nicht klagen. Aber wenn man dieses kleine Teil etwas stabiler ausgeführt hätte, wäre das bestimmt besser gewesen, denn eigentlich ist das vorprogrammiert. Naja, was soll’s: 10 Jahre Garantie. Ich verfüge über noch ein massives SLIK-Stativ und 2 zusätzliche leichtere, da ist das kein Beinbruch 😉

Die Arbeiten an meinem Buch will ich jetzt auch endlich mal zu Ende bringen, denn viel ist garnicht mehr zu tun. Ich habe ja die PDF-Version schon fast fertig, es fehlt nur noch die Umwnadlung ins E-Book-Format, wofür ich mir noch einen Zusatztag gebe. Und dann heißt es: Das Ding bei Amazon einreichen. Hat da wer Erfahrung? Bitte melden, das wäre nett!

Sodele, jetzt genieß‘ ich mal unseren heutigen Augsburger Feiertag (das „Hohe Friedensfest“), denn das Wetter ist hervorragend und animiert mich zu einer Radltour 😉 Und danach zu einer Mass Bier 😉

Fitness muss sein!

25. Juli 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Gestern Abend hatten wir den lang geplanten Shoot in einem Fitnessstudio für Ladies in Neusäss. Diese Fotoserie gehört zu einem Wunschthema, das ich schon lange realisieren  möchte und zu dem ich nun endlich den Einstieg finden konnte.

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsAls Protagonistinnen standen mir Caro (links) und meine gute Bekannte Chris zur Verfügung, die wirklich einen hervorragenden Job abgeliefert haben, gratuliere! Abgesehen davon, dass beide nach der wie immer tollen Schminkarbeit von Susanne blendend aussahen, brachten Sie viele eigene Ideen ein und halfen mir so, ein realsistisches Bild der Damen-Fitness zu zeichnen. Ich denke mal, dass ich mindestens 20 verwendbare Bilder für FOTOLIA und meinen SHOP aus diesem Shooting ziehen kann, vielleicht sogar noch mehr.

Technik

Hier kam mein bewährtes StrobistenSet zum Einsatz, zuzüglich meines kleinen Multiblitz‘ Minilite 200, das einzig und alleine dafür zuständig war, ohne Lichtformer (bare bulb) den Hintergrund mit Licht zu füllen. Trotz des Nachteils, dass dieser Blitz nur in 2 Stufen regelbar ist, war unsere Flexiblilität nicht wirklich eingeschränkt. Das Minilite ist sehr leicht und hat von daher den Weg in meine Ausrüstung on Location gefunden, sofern ein Stromanschluss vorhanden ist. Gut.

Und weiter geht’s …

Für den Samstag steht ein Dessous-Shooting auf dem Plan, das Bilder für eine Sedcard mit Schwerpunkt Lingerie, Tattoo und Fetish liefern soll. Das Model ist asiatischer Abstammung und verspricht tolle Ergebnisse, wir werden sehen, auf jeden Fall scheint ihr Fundus an Accessoires sehr groß zu sein, Abwechslung ist also garantiert 😉

Für die nächste Woche steht wieder etwas mehr die Produktfotografie im Vordergrund, eine Staffel von Kennzeichenverstärkern erwartet bestmöglich von mir abgelichtet zu werden. Wer nicht weiß, was das ist: Am Kfz werden damit die Nummerschilder angebracht. DieTeile zu fotografieren ist garnicht so leicht, durch meine 6jährige Erfahrung als Werbetechniker weiß ich das. Da die Geräte perspektivisch aufgenommen werden sollen, muss ich aufnahmetechnisch maximale Schärfentiefe erreichen. Ein Fall für mein 105er Macro.

Ein kleiner Bereicht darüber kommt dann nächste Woche. Ich wünsche allen Lesern ein tolles Wochenende!

▶ Photoshoot mit Lamborghini, sehr interessant!

4. Juli 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

▶ How to photograph and light cars in the studio with the Lamborghini Aventador – YouTube.

Über 13.000 Besucher unserer Videos!

19. September 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

BildIch produziere ja erst wieder seit Januar 2013 Videos in Eigenregie. Die 2 Photoshop-Tutorials, die ich vorher bereits bei YouTube online hatte sind noch aus dem Jahr 2009 und damit 4 Jahre alt und etwas „angestaubt“.

Alleine die Filmchen aus diesem Jahr haben jetzt schon fast 6000 Zähler und die täglichen Zugriffe pendeln immer so zwischen 40 und 70, da bin ich dann schon mal sehr glücklich drüber. Vielen Dank an unser Publikum, ich scheine das wohl nicht ganz umsonst zu machen 😉 !

Ich werde weiter darum bemüht sein, interessante Foto- oder Photoshop-Themen zu finden, die nicht schon hundertfach durch deutsche, englische oder amerikanische Produzenten ausgelutscht wurden und noch einen gewissen Nutzen bergen 😉 Außerdem werde ich weiter in Deutsch produzieren. Mir ist völlig klar, dass das Englische meine Zuschauerzahl vervielfachen könnte, aber erstens ist mein Englisch wirklich nicht anhörenswert und zweitens habe ich festgestellt, dass auch unser Sprachraum noch von Menschen wimmelt, die nicht unbedingt fremdsprachen-affin sind.

Der Video-Hit dieses Jahres war dann übrigens ein Stativ-Test für ein ROLLEI-Produkt:
http://youtu.be/gzmC5NZUHQ4

Mit über 2000 Zugriffen seit Juni entwickelte sich dieses Video zum „Dauerbrenner“. Vielen Dank auch hier!

Ebenfalls sehr erfreulich ist die Zugriffsstatistik unserer Website http://www.taspp.de . Seit der Veröffentlichung des Seniorenprojekts http://www.taspp.de/senioren verdoppelten bis verdreifachten sich die Tagesklicks! Leider habe ich von öffentlichen Institutionen wie der Stadt so überhaupt keine Reaktion auf unsere Arbeit bekommen, das betrübt mich schon etwas, auch und gerade im Wahljahr …

 

 

New job, new luck!

10. September 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

BildDer Tagesjob für Maler Strobl wäre nun bearbeitet und ausgeliefert, da steht schon der nächste an …

Diesen Samstag fotografieren wir eine junge Dame, die sich als Pädagogin selbstständig gemacht hat und für ihre Web-Präsentation professionelle Business-Fotos benötigt. Ja, das ist doch genau meins, da können wir gerne helfen!

Was mich dabei besonders gefreut hat, ist die Tatsache, dass die Kundin bereits bei FOTOLIA nach passenden Bildbeispielen suchte und nicht fündig geworden ist! In der Vorbesprechung sahen wir uns ihre dürftige Ausbeute dann kurz an und wissen nun, was gebraucht wird. Da haben wir vielleicht eine kleine Marktlücke entdeckt! Wer weiß? Die Shootings werden bei uns im Studio stattfinden und in einem Seminarraum in der Nähe, ein paar Häuser weiter. Da muss man wenigstens nicht das Auto beladen und unbedingt alles mitnehmen, fein 😉

Weniger lustig ist, dass meine Uni-Herbstkurse für Photoshop wie bald jedes Jahr flach fallen. Die Termine liegen im Herbst immer unmittelbar in der Nachsaison des Sommerurlaubs, und ich kann an zwei Fingern abzählen, wann da die Teilnehmerzahl mal ausgereicht hätte, um das Programm starten zu lassen. Im Frühjahr hingegen hat es immer super gepasst, naja …

Auf jeden Fall trage ich mich daher mit dem Gedanken, eine eigene kleine Workshopreihe für Photoshop und Studioarbeit aufzubauen. Am 13. Oktober findet in unseren Räumen ein Studio-Tagesworkshop für weibliche Mitglieder eines Fotoclubs statt, und von dessen Erfolg werde ich das entsprechend abhängig machen. Da mein Studio zu den Kleineren gehört und ein erster Workshop in einem Größeren stattfand, ist das jetzt mal ein Testlauf für Schulungsraumtauglichkeit!

Wer übrigens Interesse an solchen Workshops hat, die sich mit Studiotechnik, Portrait- und Produktfotografie sowie evtl. Photoshop beschäftigen, möge sich bitte rühren! Als langjähriger freier Dozent bei der IHK Schwaben, der Uni Augsburg und diversen privaten Schulungsunternehmen in Karlsruhe, Stuttgart, Mannheim und Rastatt kann ich versprechen, dass das für Ambitionierte und Amateure äußerst interessant sein wird!

 

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Produktfotografie auf TASPP.

%d Bloggern gefällt das: