Product Photography Tutorial by Karl Taylor – EP#011 – YouTube

20. Januar 2017 § Ein Kommentar

Hallo zusammen! Hier haben wir mal wieder eines der Hammer-Setups von Karl Taylor, den ich ja persönlich (wie schon so oft beschrieben) sehr cool finde.

Naja, wenn man sich das Video anschaut, wird jedem (auch Profi-Fotografen) relativ schnell klar, dass man hier ein Problemchen bekommt, das 1:1 nachzugestalten. Denn selbstverständlich ist das Broncolor-Equipment extrem teuer und sicherlich für so einen Shoot (fast) unabdingbar. Aber dennoch liefert dieser sehr kühle Style wieder Anregungen, die auch wir kleineren Lichter am Fotografenhimmel eventuell aufgreifen können …

Ach ja: Schaut Euch doch mal den Diffusor an, der als Overhead des Sets fungiert! Siehe auch TASPP 23/24 😉

Auch äußert sich Karl hier einmal zum Zeitaufwand, was ich sehr gut finde. Denn dass so ein Style dann gut einen Tag (anscheinend ohne Retusche) benötigt, darf auch unseren Kunden einmal zu denken geben.

Meine Fragen:
Wieviel darf denn so eine Qualität kosten?
Was meint Ihr dazu?
Habt Ihr bereits einmal probiert, etwas so aufwändig abzulichten?

Ich würde mich über Kommentare freuen 😉

Viel Spaß beim Anschauen!

Advertisements

Ein guter Start

9. Januar 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Ich wünsche allseits ein glückliches neues Jahr 2017! Auf dass sich alle unsere Wünsche erfüllen, wir gesund und erfolgreich bleiben und/oder werden ;). Im Gegensatz zu den letzten Jahren, in denen es um Weihnachten und Neujahr herum recht ruhig blieb, hatte ich diesmal schon fast Stress.

2017_01_01TASPP Webseite

Neben meinen Auftragsarbeiten habe ich jetzt endlich mal den Schritt vollzogen, meine Webseite für mich anwenderfreundlicher und hoffentlich für Euch etwas gefälliger und informativer zu gestalten. Ich habe hierfür meinen WordPress-Blog einfach erweitert, sonst wäre das ein Endlos-Projekt geworden. Das Ganze ist jetzt zwar leider kein Responsive-Layout, was einige natürlich ärgern wird, aber dennoch gefällt es mir jetzt so besser. Ich finde sowieso, dass das Betrachten von Bildern auf dem Smartphone der Qualität nicht gerecht wird.

Diverses Material habe ich beibehalten, viel Neues ergänzt, sodass sich das Stöbern durchaus lohnt. Und da wird noch Einiges dazukommen. Vor allem wurde jetzt meinen Schaffensbereich deutlicher focussiert, sodass hier keine Missverständnisse mehr aufkommen (sollten). Denn die Anfragen nach Passbildern nahmen mir in 2016 doch etwas überhand. Wem gefällt’s, wem nicht? Da meine Umfragefunktion nicht funktioniert, postet bitte in die Kommentare. Vielen Dank!

Videos

Ab morgen werde ich auch wieder meine Vidoaktivitäten aufnehmen. Und zwar geht es weiter mit der Getränke-Fotografie (Whiskey) Reihe, für die ich jetzt mal aktuell 2 weitere Teile mit jeweils 2 Sets neben dem Einführungsvideo umrissen habe. Insgesamt werde ich hier also zusammen mit Chris 4 Sets inklusive dazugehörigen Set-Grafiken präsentieren und eventuell auch noch eine Nachbearbeitung in Lightroom und Photoshop als Abschluss ergänzen. Ich freue mich auch hier über Feedback! Gerne nehme ich auch Anregungen Eurerseits entgegen. Nicht, dass mir selbst nicht genug für 2017 eingefallen wäre.  Die Liste umfasst jetzt schon 10 Einzelvideos. Bitte einfach als Kommentar posten!

Getränke-Fotografie …

29. November 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Meine neue Video-Serie geht online! Ich erweitere damit meine Serie praktischer Fotografie-Tipps in Verbindung mit Low-Budget-Bauanleitungen, nicht ohne dabei wichtige Lebensthemen außer Acht zu lassen: Wie bekämpfen wir den Jugendalkoholismus, wie kombinieren wir verschiedene DIY-Lösungen, was hat Alkoholismus mit Fotografie zu tun und warum ist es nachts dunkel?

All das erfahrt Ihr hier und in der Fortsetzung, die noch ein oder zwei Teile umfasst …

Ich freue mich über Likes und Abos 😉

Euer Alex

TASPP Videos go France!

20. November 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Ufff, jetzt hatte ich ja schon lange nichts mehr geschrieben, aber momentan tanzt auch der Bär! Gestern hatte ich mit der Familie meines bezaubernden Models Beccy das jährliche Family-Shooting, und heute geht’s mit einem Produkt-Terminauftrag weiter …

YouTube

Nach einigen neuen technischen Videos, die Eigenbauprojekte von mir dokumentiert haben, wie z.B. meinen Mini-Aufnahmetisch oder den Light-Cube, habe ich mich endlich mal ein eine Interview-Serie herangewagt, um meine alten  diesbezüglichen Videos (mit denen ich nicht wirklich zufrieden war), durch aktuelle zu ersetzen. Das Ganze habe ich mit Chris „veranstaltet“, und es wurde recht lustig! Irgendwann mache ich vielleicht mal eine Outtake-Produktion, da geht’s dann richtig ab 😉

76 Videos habe ich jetzt online. und zum ersten mal erhielt ich einen Kommentar aus Frankreich, was mich „naturellement très gebauchbatschelt“ hat! Da ist es zwar für mich trotz meiner grenznahen Herkunft etwas schwierig, alles zu verstehen, was mir der Gute geschrieben hat, aber wofür gibt’s denn Leo? Na dann, vielleicht kommt da ja noch mehr!?

Heute bereite ich ein neues Video vor, das einen Produkt-Shoot dokumentiert (bzw. zwei) und diverse Videos von Eigenbauprojekten und den StripTubes zusammenfasst. Auch hier stand mir stilführend wieder einmal Alex Koloskov mit seinen hervorragenden Online-Tutorials Pate. Mal sehen, ob ich das ähnlich gut hinbekomme, da ich längst nicht über seine ausgefeilte Videotechnik verfüge. Aber es wird schon gehen.

Tja, dann noch einen schönen Sonntag, die Arbeit ruft 😉 !

TASPP 59: Quick Tipp Beautydish mit Normalreflektor-Wabe … cool … – YouTube

18. September 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Da wollen wir doch mal überhaupt nicht meckern! Nachdem ich mich entschlossen habe, die Serie meiner Photoshop- und Lightroom-Tutorials etwas ruhen zu lassen und jetzt mehr Videos über Studiotechnik zu drehen, erlebe ich einen kleinen „Run“.

Da ich ja jetzt nicht wirklich zu den populären Videofilmern gehöre, bauchbatschelt mich das schon, wenn mein neuestes Machwerk innerhalb von 8 Stunden auf die 50 Zugriffe zuwandert und dabei schon 10 Likes einheimst. Vielen Dank, liebe Viewer, da freue ich mich sehr!

Mein nächster größerer Dreh, bei dem mir hoffentlich wieder die liebe Chris als Kamerafrau zur Seite steht, handelt von der Studioarbeit in beengten Platzverhältnissen. Viel Spaß!

Ergänzung um ca. 17 Uhr:
Na, jetzt sind es fast 100 Viewer alleine heute für mein neuestes Video, nicht schlecht. Das wird wohl auch ursächlich mit dem Wetter zusammenhängen, hier in Augsburg regnet’s schon den ganzen Tag, und wenn das überall so ist, hängen viele Leute am PC ab 😉

Mario Testino

15. September 2016 § Ein Kommentar

Mario Testino gehört zu den ganz großen Fashion-Fotografen. Und da es mal wieder an der Zeit ist, meine Serie über tolle Fotografen an dieser Stelle fortzusetzen, stelle ich euch doch einfach dieses Making-of-Video der Vogue Japan vor! Viel Spaß damit!

Reflektierende Objekte fotografieren – YouTube

28. Januar 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Er hat anscheinend ein Problem mit seiner Schwiegermutter, aber das Tutorial ist gut 😉

Kommt gut an …

19. Januar 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Meine neue Videoserie über die Kombination von Studiolichtformern mit Speedlights kommt offensichtlich gut an. Mit insgesamt  über 450 Besuchern (zum jetztigen Zeitpunkt) innerhalb einer Woche bin ich doch sehr angenehm überrascht! So eine gute Resonanz hatte ich schon lange nicht mehr, auch kein so engagiertes Feedback.

JANUAR2_2016Naturgemäß ist es immer problematisch, solche Dinge optimal zu präsentieren, denn es gibt unzählige sinnvolle oder sinnfreie Kombinationen/Konstellationen und deren unterschiedliche Einstellungen, über die man rein objektiv berichten müsste, damit’s vollständig wird. Das sprengt dann allerdings den YouTube-Rahmen und den der Interessenten und wird schnell stinklangweilig.

Aber ich denke, dass ich mit dieser Art der Präsentation auf dem richtigen Weg bin und Entscheidungshilfen bieten kann, ohne dass man dabei einschläft.

Eigentlich wollte ich nur 3 Videos präsentieren und das ganze dann mit einem Fazit-Video beenden. Aber nachdem ich wieder ein haarsträubendes Video über die Anwendung von Schirmen mit Speedlights gesehen habe, werde ich meine filmischen Aktivitäten in der nächsten Woche fortführen. Tja, manchmal rollen sich einem die Fußnägel im Akkord. Mal schauen, ob ich das besser hinbekomme.

Wen es interessiert, hier die Links zu den drei Videos. Natürlich freue ich mich über Likes! Die Beschreibungstexte bieten übrigens zusätzliche Infos und Links zu Eigenbaulösungen, die ich vor Jahren entwickelt habe und die auch heute noch (wenigstens teilweise) praktikabel sind. Meinen Speedlight-Snoot habe ich beispielsweise heute noch und nutze ihn auch!

 

 

Hoppala!

12. Januar 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

DruckHoihoi, dachte ich gestern, als ich die Zugriffszahlen und Likes auf YouTube zum ersten Filmchen meiner neuen Videoreihe gesehen habe. Und bis heute waren es jetzt dann fast 100 Zuschauer, vielen Dank, das freut einen doch! Ich werde mich bemühen, das Folge-Video noch diese Woche online zu stellen, die wichtigen Szenen sind bereits gedreht, auch für Folge drei. Schnitt und Nachvertonung machen halt immer einen Haufen Arbeit. Aber es ist ja noch kein Steven Spielberg vom Himmel gefallen 😉

GELI-POLA-6694Mit der lieben Angelika hatte ich schließlich gestern noch einen kurzfristigen Pola-Shoot für eine Agentur-Vorstellung. Naja, ich weiß ja nicht, ob es das Wort „Pola-Shoot“ gibt, ist eine Kreation von mir 😉

Wichtig war eben, dass man sieht, wie sie ungeschminkt herüberkommt. Polaroid eben. Und ich freue mich, wenn sie mit Ihren Bildern Erfolg hat, denn sie ist ein angenehmes reifes Model mit Ausstrahlung, mit der ich sicherlich noch öfter zusammenarbeiten werde, nicht nur für FOTOLIA-Projekte!

 

Erstes Shooting im neuen Jahr

3. Januar 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

GELI_01Gestern hatten wir für ein Microstock-Shooting (Thema: Körperpflege) die liebe Angelika zu Gast. Mit ihr hatten wir bereits in 2015 zusammengearbeitet und weitere Fototermine vereinbart.

Diesmal ergänzten wir das ganze (es liegt ja nahe) um ein Dessous-/Boudoir-Shooting, und ich muss sagen: Die gemachten Bilder sprechen für sich! Hier ist das erste bearbeitete zu sehen. Zwei oder drei weitere Ergebnisse werden bald auch auf meiner Webseite zu begutachten sein, freut Euch drauf.

Vielen lieben Dank nochmals an Geli, deren Pünktlichkeit, Disziplin und Spaß an der Arbeit uns wieder einmal gezeigt haben, dass auch die Amateur-Models durchaus professionell agieren können!

Der Shop ist da!

24. Juni 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Neuer TASPP Shop online

iPad Tablet PCSo, jetzt ist es also endlich soweit: Nachdem ich mein neues Büchlein so überraschend easy bei Amazon untergebracht habe und auch eine PDF-Version lancieren wollte, stand die Überlegung für mich im Raum, einen eigenen -> Shop <- dafür zu eröffnen.

Wer jetzt ein bissl meine Geschichte kennt weiß, dass ich das vor nicht allzulanger Zeit mit einem Bilder-Shop schon mal probiert und mangels Rentabilität aufgegeben hatte. Dieser neue Shop jedoch verfolgt ein anderes Konzept. Es geht da vordergründig nicht um Bilderverkauf sondern um übersichtliche Abhandlungen zum Thema Fotografie und in Ergänzung dazu um grafisches Material. Mittels dieser Grafiken kann man sich bequem seine Setups dokumentieren, archivieren und dann eben bei Bedarf wieder zu Gemüte führen. Das ist beispielsweise auch für gewerbliche Fotografen interessant, die ihre Auszubildenden bei der Dokumentation ihres Schaffes unterstützen möchten!

Das erste Paket umfasst über 90 Grafiken, die entweder als Illustrator-10-Dateien oder als Photoshop-Dateien mit Transparenzen downloadbar sind. Das Ganze ist auch als Bundle zu erwerben und kostet einen Appel und ein Ei. Also einfach Grafiken und/oder E-Book aussuchen, in den Warenkorb damit, Vorkasse oder Paypal (hier folgt der Downloadlink sofort per Mail) wählen und komfortabelst per Drag & Drop eigene Setups zusammenstellen 😉

Studioaufbau3Wie das dann aussehen kann, sieht man ja in meinen letzten Blog-Beiträgen und im Beispielbild links, das man sich bitte wie immer einfach zur Vergrößerung hochklickt. Das Material ist übrigens frei editierbar (man kann es nach Lust und Laune verändern) und eignet sich von der Qualität her selbstverständlich auch für den professionellen Druck! So wird über diese Grafiken mein nächstes E-Book das Erste ergänzen und mit mindestens 15 Studio-Setups + den daraus entstandenen Bildern + Erläuterungen aufwarten. Das Shooting dafür findet diesen Samstag statt. Dazu habe ich mir eine bezaubernde Dame als Model geladen, die liebe Angelika 😉 Ein Blog-Bericht wird folgen, ich freue mich schon darauf!

Sodele, das war es dann mal wieder für heute. Ich freue mich über Eueren Besuch und selbstverständlich auch über Kommentare und Likes!

Euer Alex

 

Mein erstes Buch bei Amazon erhältlich

10. Juni 2015 § 4 Kommentare

EXISTGestern war es endlich soweit! Ich arbeitete ja schon ewig an meinem Erstlingswerk zum Thema „Foto-Shootings für Existenzgründer und Business-Kunden“. Wer bisher dachte, es gäbe für mich nur noch StripTube und sonst nichts mehr anderes: Dem ist nicht so!

Ich habe dieses kleine Werk zuerst einmal als interaktives PDF entwickelt und mich dann redlich abgemüht, das in ein gängiges E-Book-Format zu transferieren. Wenn mir das mal gleich jemand gesagt hätte, dass ich das als ultraprimitives HTML-Dokument hätte anlegen können! Ja, dann hätte ich viel Arbeit gespart, denn PDFs in ein ePub oder MOBI für Amazon zu exportieren, ist schier unmöglich. Und meine Webseiten habe ich für mich und meine Kunden früher sowieso in HTML handgeschrieben, ist für mich ein Klacks ;).

Aber Gott sei Dank entdeckte ich dann ein informatives Online-Tutorial und über dieses auch das Programm „Sigil“, das einem die Arbeit super erleichtert. Schließlich habe ich das Büchlein dann erstmal zu Amazon geschickt in der Annahme, dass die bestimmt noch 1000 Anmerkungen haben, was alles nicht in Ordnung wäre und was ich noch korrigieren muss. Aber siehe da, das hat keine 24 Stunden gedauert, die haben das Teil quasi sofort freigeschaltet, und jetzt ist es bei Amazon erhältlich. Holla die Waldfee 😉

Übrigens, dies ist der erste Teil, sozusagen die theoretische Abhandlung. Mit dem zweiten Teil werde ich anhand von Aufbau-Schemata und passenden Beispiel-Bildern ein weiteres Büchlein launchen, sodass die Theorie Ihre Fortsetzung in den ebenso wichtigen praktischen Aspekten findet. Dazu habe ich im letzten und diesen Monat eigens eine Grafik-Serie im 3-D-Look entwickelt, die ich mitsamt den E-Books, den interaktiven PDFs und mehr bald in einem eigenen Shop für einen wirklich günstigen Zins anbieten werde. Ihr kennt ein paar von den Grafiken bereits aus den letzten Posts hier. So kann jeder Fotograf, der unter anderem über das Programm Adobe Illustrator oder ein anderes Vektorgrafik-Programm verfügt, eigene Aufbau-Schemata erstellen, abspeichern, ausdrucken oder anderen Fotografen zur Verfügung stellen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Grafiksammlung als JPGs anzubieten.

Das wird ganz sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen 😉

Neues Produkt-Shooting für den Hutsalon

HARTUNG_HW-3701Ein lieber Kunde von mir ist der Hutsalon am Dom, in deren Gebäude ich ja auch mit meinem Fotostudio ansässig bin. Aktuell zeichne ich für die Produktion einer neuen Produktfotoserie und den neuen Flyern verantwortlich.

Die Bilder werden bald auf dem Schaufenster-Monitor und den Flyern sowie natürlich online auf der Web-Präsenz zu sehen sein!

FOTOLIA

Aktuell habe ich mich jetzt auch endlich mal wieder um mein Bild-Archiv bei Fotolia gekümmert und bin zurzeit mit 870 Bildern und Grafiken dabei. Die vorhin erwähnten Studiografiken sind übrigens auch hier einzeln erhältlich, im kommenden eigenen Shop gibt es attraktive Bundles.

Seit 2 Jahren versuchte ich außerdem schon, wenigstens mal ein Bild des Herkulesbrunnens in der Max-Straße von Augsburg dort zu platzieren, gänzlich ohne Erfolg. Neulich hatte ich die Faxen dick, habe den Herkules bei strahlendem Sonnenschein aus der Hand fotografiert und nochmals eingereicht. Tja, den haben sie jetzt genommen, ich fasste es nicht. Aber gut, damit ist meine Augsburg-Fotoserie wieder um ein wichtiges Element reicher und vor allem vollständiger.

Auch nett: Trotz beängstigend angestiegener Abo-Verkäufe hat sich der Preis-Durchschnitt meiner verkauften Bilder auf € 1,75/Bild erhöht (Einnahmen geteilt durch verkaufte Bilder) was doch recht erfreulich ist. Bitte mehr! 😉

YouTube

Ein neues Video muss noch etwas auf sich warten lassen, aber auch hier sind die Zahlen angenehm. 708 Abonnenten und 78.000 Aufrufe sind ein schöner Lohn für die viele Arbeit, die drin steckt. Die Chancen stehen gut, dass ich in diesem Jahr die 100.000-Viewer-Marke knacke, und über 800 Abonnenten würde ich mich auch sakrisch freuen!

Dann bis bald 😉 Euer Alex

Langweilige Zahlen

19. Mai 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Mai2_2015Sodele, die 75.000 Viewer bei Youtube sind geschafft, vielen Dank an alle, die sich für meine Videos interessieren. Mittlerweile haben sich auch 690 Abonnenten angemeldet, cool! Wenn ich da an meine Video-Anfänge denke 😉

Was in letzter Zeit wieder enorm zugelegt hat, sind die Zugriffe auf mein StripTube-Vorführvideo, das erstmals seit der Veröffentlichung in der Zugriffsliste auf Platz 1 hochgerutscht ist. Da dieser Video mitsamt dem Promotion-Video auch bei EnjoyYourCamera auf der Produktseite bereitgestellt wird, dürfte dies wohl der Grund sein, fein!

Mai1_2015Da freuen wir uns natürlich drüber und sind jetzt sehr bemüht, die Videotechnik endlich mal auf etwas fortgeschrittenere Beine zu stellen. Eine liebe Freundin von mir, Chris Keberle, hat sich bereit erklärt, mir da etwas unter die Arme zu greifen. Man(n) ist eben doch sehr eingeschränkt, wenn man einen Video dreht und die Kameraposition immer fest wählen muss, weil man alles alleine macht. Da mein nächstes Videoprojekt die Verfilmung des StripTube-Manuals ist, habe ich mich der Unterstützung von Chris versichert und wir können jetzt einige Einschränkungen in der Präsentation negieren. Freut Euch drauf, wir tun’s auch!

 Aufbaubeispiel 2

Studioaufbau_Portrait1-01-01-01Wie ich es in meinem letzten Blogbericht versprochen habe, gibt’s diesmal eine neue Aufbauanleitung. Aktuell ist es ein Setup mit einer StripTube als Hauptlicht von links und einem Speedlight mit Snoot als Background-Licht (full Power) dahinter. Dies ist jetzt also komplett mit Strobisten-Mitteln realisiert. Wer zwei StripTubes hat, kann beispielsweise das Model von der gegenüberliegenden Seite rückwärtig zusätzlich aufhellen, mit 1-2 Stops niedrigerer Belichtung als das Hauptlicht ….

Der besondere Gag an der Aufnahme ist, dass ich den Hintergrund mittels eines alten Holzmusters etwas unruhiger gestaltet habe, sodass durch diese durchlöcherte schwarz lackierte Holzplatte ein schönes Muster auf den grauen Hintergrundkarton entstand. Sowas kann man sich leicht auch mit einem schwarzen stabilen Pappkarton selbst fertigen, da braucht man nicht einmal besonderes handwerkliches Geschick.

Wie gesagt: Meine Platten waren einmal Muster. Wer sowas im Holzhandel nicht findet, besorgt sich einfach eine 5 mm dünne Holzplatte im DIN-A-3-Format und bohrt z.B. unterschiedliche große Löcher in unterschiedlichen Abständen hinein. Wenn man das dann mal mit ein paar Testfotos optimiert hat, schleift man’s glatt und dann lackiert man das Teil mit Sprühlack oder wie auch immer mattschwarz, um Reflexionen zu vermeiden. Oder man macht das Ganze eben aus schwarzem Karton und schneidet sich mit einer Schere die Löcher hinein. Geht auch, und man kann es z.B. als Variante auch gebogen vor den Blitz positionieren 😉

Tanja-5Hier seht Ihr nun das Ergebnis (wie immer könnt Ihr die Bilder großklicken). Dieses Bild ist übrigens nicht(!) retuschiert. Die Kameraeinstellungen sind Blende 8 bei einer Belichtungszeit von  1/125-tel und ISO 100, das Ganze mit einer 50 mm Festbrennweite aufgenommen. Dank an dieser Stelle nochmals an die bildhübsche Tanja, mit der ich jetzt schon öfters zusammenarbeiten durfte und die immer einen Top-Job abliefert!

Eine Variation wären jetzt z.B. zusätzliche Farbfolien für den Hintergund, die das Muster colorieren. Auch mehrere Musterplatten übereinander verschoben erzeugen weitere schöne Hintergründe!

Wer Fragen dazu hat, möge mich gerne anmailen!
Bis zum nächsten mal, Euer Alex!

Making of … BALLETT

14. Februar 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Zwischendurch gibt es außer der Arbeit an StripTube natürlich auch anderes zu tun.

Februar5_2015Neulich hatte ich Gelegenheit, mit meiner guten Freundin Chris zusammen in einem Augsburger Fitness-Studio Simone zu shooten. Abgesehen von ihrer bezaubernden Art bewies sie die Disziplin, die man von einer Balletteuse erwartet und lieferte uns wunderschöne Fotos. Einige davon sind demnächst auf der TASPP-Webseite zu sehen!

Das Shooting

Wir hatten einen Haufen Krimskrams angeschleppt, aber am Wichtigsten: Viele Speedlights. Ich hatte  meinen großen Schirm dabei (Reflektor silber, fast 2 m Durchmesser), den wir mit meinem Multiblitz auf halber Leistung und 2 meiner Yongnuos auf jeweils 1/8tel befeuert haben, um die Bewegungssequenzen einfrieren zu können. Die Aufhelllichter stiftete Chris mit 4 Yongnuos, von denen 2 zum Einsatz kamen.

Und ich kann Euch versichern, dass es uns auch gelungen ist. Wir arbeiteten unter anderem mit wehenden Stoffen, die wir perfekt ‚rüberbrachten, fast völlig ohne Unschärfen. Das Zauberwort war: Blitz-Abbrennzeit! Die Mulitblitze sind da sowieso ultragut (auch die alten), und mithilfe der leistungsreduzierten Yongnuos powerten wir genug Licht heraus, um bei einer Blende von ca. 5.6 bei ISO 100 arbeiten zu können.

Ansonsten freue ich mich über weiterhin viele neue Abonnenten auf YouTube (jetzt sind es 555) und 60.000 Views. Das ist ok, und auch bei FOTOLIA geht es trotz Übernahme von Adobe ordentlich weiter, sehr schön.

Sodele, das war es jetzt mal für diese Woche, was das „normale“ Leben angeht.

StripTube

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsIch bin immer noch ganz heiß auf die Kommentare unserer StripTube-Käufer, da werden bald noch ein paar auf unserem Bewertungsportal dazu kommen. Das Feedback auf Videos und das Produkt selbst ist generell sehr positiv, was uns bauchbatschelt ohne Ende 😉

Worüber ich allerdings manchmal wirklich nur mein greises Haupt schütteln kann, sind ein paar Facebook-Kommentare. Und wenn ich mich da jetzt auch als Konstrukteur und Involvierter in die Nesseln setzen mag: Wenn man von Technik, Kalkulation und Produktion gerade hier in unserem Lande keine Ahnung hat, sollte man einfach die Klappe halten und einen VHS-Kurs besuchen, der diese Themen behandelt. Danach würde dann so mancher Spruch wohl im Keime erstickt sein. Soviel dazu, mehr gehe ich auf derartig schwachhirniges Gefasel nicht ein! Und wer dies liest und sich beleidigt den Schuh anziehen mag, soll ihn bequem tragen 😉 Das hier abgebildete Foto ist auf einem Event mit StripTubes entstanden und nur noch leicht tonwertkorrigiert (nicht retuschiert!). Soviel dazu …

BergCup

Die aktuelle BergCup-Zeitschrift ist wieder bei mir in Arbeit. Da ich ja nicht nur das Vergnügen habe, die gesamte Zeitschrift kreativ mit zu gestalten sondern auch die Composings und Fotografien für den Titel durchführe, dürft Ihr auch dieses Jahr wieder gespannt sein auf das Resultat, das originell ausfallen wird. Auflage 70.000, die Hefte liegen ab Mitte März bereit.

Bis denne und schönes Wochenende, Euer Alex!

LAST DAY THIS YEAR …

31. Dezember 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

TANJAUnd schon ist 2014 wieder vorbei! Es hat sich viel getan in diesem Jahr, und ich möchte es nicht versäumen, all denen zu huldigen, mit denen ich leben, arbeiten, lachen und weinen durfte. Und Ihr, liebe Blog-Follower und -Leser, gehört da selbstverständlich auch dazu!

Heute (!) hatte ich mein letztes Shooting in diesem Jahr, das ich endlich für unser Business-Projekt „STRIPTUBE“ realisieren konnte. Auf dem Bild seht Ihr Tanja, die ich durchweg mit einem Paar Striptubes und einem Speedlight als Hintergrundspot abgelichtet habe. Dieses Bild ist übrigens nur leicht tonwertkorrigiert und nicht (!) retuschiert, sozusagen „out of Camera“ …

Dank an sie, die wieder einmal als Model alle Beteiligten mehr als zu überzeugen wusste. Und auch an Susanne (Visagistik) und Thomas (Videodreh), die diesen letzten Tag des Jahres zu einem erfolgreichen machten. Ich freue mich schon auf die neuen Projekte, die anstehen werden, das nächste könnte schon am Montag stattfinden 😉

Wer sich übrigens für StripTube, den ultrakompakten StriplightLichtformer für Strobisten, interessieren sollte, darf mich gerne anschreiben. Die praktische Feuertaufe hat dieses Gerät heute bestanden, und wir stehen mittlerweile vor der Serienreife.

So, und jetzt genug von Technik: Rutscht alle gut, bleibt gesund, feiert schön!

Bis nächstes Jahr, Euer Alex

 

 

▶ „Scheff Salad“ by Ed Friedland – YouTube

14. November 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Ed Friedland ist ein bekannter Bassist und Tester dieses vielseitigen Instruments. Er komponiert auch, und zwar recht schräge Songs, in die ich total vernarrt bin. Ich habe ja selbst 16 Jahre Bass gespielt. Daher findet man in meinen Videos immer wieder musikalische Untermalungen, in denen dieses fantastische Instrument eine tragende Rolle spielt 😉 Übrigens: Außer dem Schlagzeug ist alles andere mit dem abgebildeten Bass eingespielt!

Ich habe gestern Ed angeschrieben, ob ich für meinen nächsten Video diesen Song verwenden darf. Mal sehen, ob ich positive Antwort erhalte! Oder überhaupt eine Antwort … 😉

Tube_Product_littleÜbrigens wird es in diesem Video um ein geniales kleines Röhren-Striplight gehen, einer Vereinfachung des hier abgebildeten Teils für Speelights. Ich arbeite in diesem Zusammenhang mit einer Firma in Ellgau zusammen und werde nach Veröffentlichung und Feedback eventuell eine Umfrage starten, ob an einem Bausatz des Teils Interesse besteht. Man darf gespannt sein, ich bin es auch!

Schöne Erinnerungen …

14. Oktober 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

04_IMG_3492 01_IMG_3430 02_IMG_3450 03_IMG_3464Da schaue ich heute in meine E-Mails und was darf ich entdecken: „Behind-the-Scenes-Bilder“, die Chris  von unserem Shooting mit Ines Mileena gemacht hat 😉 Tolle Sache und vielen Dank. Ich bin jedes mal außer mir vor Glück, wenn ich sehen kann, wie sich mein wohlgeformter sportlich-muskulöser Body (gerade um die Körpermitte) elegant und mit fast tänzerischer Leichfüßigkeit am Set gibt.

Dennoch kann man hier auch einmal wieder gut erkennen, dass man mit einer ganz normalen Strobisten-Ausrüstung (hier basierend auf 3 Yongnuos mit passenden Funk-Fiffies) wirklich gute Bilder machen kann! Eine schöne Erinnerung und lieben Dank an Chris!

Bei Fotolia habe ich anscheinend gerade einen Lauf, momentan wandere ich auf 100 Prozent Akzeptanz meines Materials zu und verkaufe auch recht ordentlich „per Credits“, also nicht zum Abo-Ramschpreis, was mir gute Laune für meinen morgigen Metaller-Fotoauftrag beschert.

Hier klappere ich dann mit dem Auto in unserem Landkreis diverse Privathäuser ab und fotografiere Detail– und Gesamtaufnahmen der dort installierten Produkte dieser Firma. Ab Mittag habe ich dann ergänzend eine Schülerin zu Gast, die ich schon aus einem Foto-Workshop in einem Werbetechnikbetrieb kenne und die mir bei der Arbeit etwas über die Schulter schauen wird und mir eventuell auch assistiert, ich freue mich drauf!

Sodele, und jetzt werde ich mal weiter dafür sorgen, dass ich bei Fotolia bald mein 600stes Bild anbieten kann, lange wird es nicht mehr dauern, wenn es so weiter geht. In meinem eigenen Shop übrigens werden es bald 900 sein 😉 Rechnungen schreiben muss ich auch noch, eine meiner Lieblingsbeschäftigungen.

FOTOLIA_Oktober

 

 

PHLEARN.com

2. Oktober 2014 § 2 Kommentare

Aaron_NaceAus der Reihe von Dozenten, durch die auch ich mir immer wieder Inspirationen für meine Arbeiten holen kann, sticht besonders Aaron Nace heraus. Nicht nur, dass dieser Fotograf ein lustiger Typ ist, er ist auch ein hervorragender Dozent, wie bereits öfter bei CREATIVELIVE zu sehen. Dort und in seiner eigenen Video-Reihe bereichert er die Welt mit Foto- und vor allem Photoshop-Tipps. Unbedingt ansehen! Neben Retusche-Themen werden hier auch Sachen behandelt, die weit in den professionellen Anwendungsbereich des Composings hineinreichen, also „künstlicher Regen“, „digitales Scheinwerferlicht“, „digitales Schminken“ und vieles, vieles mehr! Man muss allerdings des Englischen mächtig sein, es genügt aber auch eine hervorragende Auffassungsgabe 😉

Sodele, mein Shop hat jetzt die 800-Bilder-Marke überschritten. Neulich hatte ich mal wieder Gelegenheit, Aufnahmen in einem befreundeten Werbetechnikbetrieb zu machen und konnte mir ein dutzend neue Motive herausziehen bzw. ältere Motive von mir zu aktualisieren. Feine Sache, 4 davon hat bis jetzt FOTOLIA schon akzeptiert, weden bestimmt noch mehr werden, gut 😉

Heute it die Nudel fotografisch mein Favorit, ich werde mit durchleuchteten Tellern experimentieren, da bin ich selbst gespannt! Außerdem erprobe ich eine von Susanne (Visagistik) erdachte Methode, Nudelnester so zu erwärmen, dass sie nicht auseinander fallen. Das könnte bei Erfolg einen Video wert sein und wird auch meine neue Werbeoffensive in der Gastronomie einläuten!

Hut-Fashion Teil 2 und Werbetechnik

30. September 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

HUTSALONDie Hutfashion-Bilder sind bearbeitet und geliefert, auf http://www.taspp.de habe ich jetzt bereits vorläufig 4 Bilder publiziert, über meine absoluten Favoriten bin ich mir leider noch nicht so ganz im Klaren, aber das kommt dann auch noch beizeiten 😉

Das nächste Videoprojekt steht auch schon in den Startlöchern. Diesmal wird es wieder etwas ernsthafter. Vor ein paar Jahren habe ich mit weißen Kunststoffrohren als Striplights experimentiert, was zu teilweise wirklich tollen Ergebnissen geführt hat. Diese Idee möchte ich aufgreifen und praxistauglicher gestalten, und zwar mit Speedlights. Damals benutzte ich noch einen großen Blitzkopf, was nicht unbedingt road-tauglich war. Mit meiner neuen Idee würde man für unterwegs keine Softboxen mehr benötigen sondern nur noch diese federleichten Rohrteile, die ich über einen Bolzen stativtauglich gestalten werde. Die ersten Experimente sind schon erfolgreich verlaufen, man darf gespannt sein!

Außerdem freue ich mich schon auf die aktuelle Quartalssteuer 😦 Das wird wieder ein Fest für den Staat.
Dann bis neulich …

Hutsalon Herbst/Winter-Kollektion

25. September 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

Gestern hatte ich nach der Frühjahrs-/Sommer-Kollektion wieder das absolute Vergnügen, die Herbst-/Winter-Damenhüte des Hutsalon am Dom für deren Web-Projekt fotografieren zu dürfen.

HUTSALON_HW-9542Zur Seite standen mir neben Frau Hartung selbst und Susanne als Visa zwei bezaubernde Fashion-Models. Tanja (Pimienta), mit der ich mittlerweile schon öfter zusammengearbeitet habe und Lina Deerman aus München. Beide lieferten einen Top-Job ab, sodass wir sehr zügig unsere Aufgabe bewältigen konnten. An dieser Stelle nochmals Dank an alle, good Work!

HUTSALON_HW-9702Die neuen Bilder werden dann bald auf der Webseite www.hutsalon.de zu bewundern sein, diverse Aufnahmen selbstverständlich auch auf meinem Projekt!

Bei FOTOLIA hatte ich in diesem Monat doch mal wieder ein Zwischen-Hoch zu verzeichnen, es stellte sich gar der erste Verkauf einer Volllizenz ein! Das sind dann mal eben 20 Euro für ein Bild, da kann ich nicht meckern. Auch und gerade im Hinblick darauf, dass XXL-Größen meiner Werke oft genug für 27 Ct. über den Ladentisch gehen, was ich ja an hiesiger Stelle schon des öfteren angemeckert habe!

Jetzt werde ich mich zum Monatsende dann mal wieder der Food-Fotografie zuwenden, wie ich es ja bereits angekündigt hatte, und meine Eigenwerbung weiter vorantreiben. Weihnachtsaktionen stehen konzeptionell an, hier liegt mir ganz speziell ein Familienfotografie am Herzen, also schaun mer mal!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Shoot auf TASPP.

%d Bloggern gefällt das: