Restjahr 2017 …

3. Dezember 2017 § Hinterlasse einen Kommentar

Nachdem ich mich ja jetzt eine ganze Zeit lang nicht mehr gerührt habe und sogar schon angemailt wurde, ob mir etwas zugestoßen sei, melde ich mich, um mal den aktuellen Stand der Dinge zu verkünden 😉

Gesundheit

Also als Erstes: Abgesehen davon, dass ich aus Erkältungsgründen mittlerweile fast jedes Wochenende mehrheitlich rotzend und kopfschmerzend im Bett verbringe, geht es mir gut!

Arbeit

Ich habe in einer großen Firma in der Nähe von Augsburg einen Job in der Reproabteilung als Fotograf und Retuscheur angenommen. Da dieser Job inklusive Fahrzeit oft mehr als 12 Stunden des Tages in Anspruch nimmt und ich davon einen guten Teil in den öffentlichen Verkehrsmitteln verbringe, bin ich abends leider nicht mehr wirklich in der Lage, diesen Blog vernünftig zu pflegen oder gar noch Videos zu drehen. Das tut mir selbst in der Seele weh, denn es haben sich über die Jahre wirklich wertvolle Kontakte ergeben. Ich bitte alle Freunde und Follower daher um Entschuldigung und etwas Geduld, das wird schon wieder!

Videos

Dezember 2017Die Weihnachtszeit kommt in großen Schritten auf uns zu, und da ich ab Mitte Dezember dann auch wieder etwas Zeit für andere Aktivitäten haben könnte, außer mich durch meine Quartalssteuer zu quälen, werde ich versuchen, die 100 Videos vollzumachen. Bisher sind es ja 94 an der Zahl, die aktuell insgesamt 1971 Abonnenten und über 260.000 Viewer zählen, vielen Dank!

4 Themen habe ich schon, darunter 2 Langzeittests über die Jinbei Striplights 22 x 90 cm und den Roundflash Beautydish, ein paar neue Tests kommen noch dazu und 1 oder 2 freie Videos über Gott und die Welt. Da jedes Filmchen ja mindestens eine Tagesproduktion darstellt, habe ich mir da jetzt wieder einmal viel vorgenommen, lach. Aber so sei es, ich probier’s und versuche, meine Versprechen zu halten … 😉

FOTOLIA

Auch hier werde ich an Weihnachten ein paar Bilder einpflegen, aber insgesamt habe ich diese Sparte meiner Umsätze leider sehr vernachlässigt (bzw. vernachlässigen müssen), was sich natürlich auch in negativeren Zahlen niederschlägt. So habe ich ab Jahresmitte ca. 40 Prozent Einnahmen eingebüßt. Da ich ja in der Hauptsache nicht von Microstock lebe, ist das an und für sich kein Problem, aber natürlich trotzdem schade. Mal sehen, inwieweit meine sonstigen Aktivitäten mir hier noch Spielraum lassen werden …

TASPP Webseite

Meinen Plan, meine Webseite zu aktualisieren und eventuell meine Bilder  bei WIX, SQUARE SPACE oder einem anderen Profi-Anbieter unterzubringen, werde ich zu Gunsten der restlichen Erholung zum Jahresende fallen lassen. Das spare ich mir dann eben für’s nächste Jahr auf 😉

Sodele …

… dann wünsche ich Euch bis zum nächsten mal alles Gute! Und viel Gesundheit vor allem, lasst Euch nicht im ÖPNP anhusten … !!!

Advertisements

Frohes Fest und guten Rutsch …

22. Dezember 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic Projects… wünsche ich allen Kunden, Freunden, Bekannten und Lesern meines Blogs. Für Eure Treue darf ich mich ganz außerordentlich bedanken. Ich freue mich sehr drauf, im kommenden Jahr 2017 wieder neue Beiträge und Videos präsentieren zu dürfen, die hoffentlich Euer Interesse finden! Und übrigens: Vorschläge sind immer willkommen!

YouTube

Alleine in diesem Jahr habe ich (teilweise zusammen mit Chris) insgesamt 50 (!) Videos abgedreht, davon zwei im Kundenauftrag. Das sind fast 63 Prozent mehr als zwischen August 2009 und Dezember 2015 zusammen! 175.000 Besucher haben bis jetzt meine Filmchen angeklickt, und über 1400 Abonnenten fanden sie gut genug, um sich über meine Aktivitäten von YT automatisch informieren zu lassen. Darunter sind – und das ist eigentlich garnicht meine Zielgruppe gewesen – auch einige Profis, die teilweise sogar telefonisch mit mir Kontakt aufnahmen. Vielen Dank!

In diesem Zusammenhang wurde endlich dann auch mal der Schritt vollzogen, die (technische) Qualität zu steigern und in die Full-HD-Dimension vorzustoßen. Im kommenden Jahr wird definitiv eine zweite Kamera meine Möglichkeiten als Einzelkämpfer erweitern, Produkte und DIYs noch anschaulicher vorzustellen und Foto-Setups und -Tricks detaillierter zu präsentieren. Viele positive Kommentare bestärken mich darin, dieses Feld auszubauen. Daran haben unter anderem auch die steigenden Umsatzzahlen ihren Anteil, denn Adsense- und Amazon-Einnahmen gingen jetzt über die Bezeichnung lächerlich doch etwas hinaus und versetzen mich damit in die Lage, meine Video-Aktivitäten – wenigstens zu einem nennenswerten Teil –  mit zu finanzieren, was Baumaterial etc. betrifft.

Ich freue mich auch darauf, wieder mit Chris im Team zusammenzuarbeiten und videotechnisch kreativer tätig zu werden. Auch Dir vielen Dank! Ihr dürft gespannt sein! Einen Zwischen-den-Jahren-Abschluss-Video wird es sowieso noch geben!

Webseite TASPP.de

Meine Webseite muss ich endlich mal aktualisieren, sodass für potenzielle Kunden die Schwerpunkte meiner Arbeit klarer erkennbar sind. Denn: Dass mich 2016 mindestens 20 Leute wegen Passbildern angerufen haben, freut mich ebenso wie es mich … hat 😉 Aber damit werde ich wahrscheinlich auch nach dem Upgrade weiterleben müssen/dürfen … 😉

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsFOTOLIA

Alles wie gehabt! Dieses Jahr habe ich leider zu wenig für den Stock-Markt fotografiert und damit auch keine nennenswerte Umsatzsteigerung erzielt. Weniger geworden ist es allerdings auch nicht. Und wieder hier mein Tipp an alle, die diese Einnahmequelle ins Auge fassen: 1000 Bilder bei Fotolia bringen ca. 1000 Euro Umsatz im Jahr (wenn Du exklusiver Fotograf bei Fotolia bist).

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsFotografie

Der Trend der Kundschaft, ihre Produkte nicht mehr mit dem Smartphone billigst selbst abzulichten sondern sich doch auf die Fertigkeiten eines professionellen Fotografen zu besinnen, hat sich in diesem Jahr fortgesetzt bzw. sogar erheblich gesteigert. Und auch 2017 wird es mein Ziel sein, meine Qualitäten weiter zu verbessern und damit Bestands- als auch Neukunden Bildmaterial zu liefern, das deren Produkte optimal in Szene setzt und die Umsätze steigert! Hier auch mein offizieller Dank an meine Kundschaft für ihre Treue und ihr Vertrauen!

Sodele, das war der letzte Blogbeitrag für dieses Jahr. Wir haben ja jetzt hier in Augsburg Bombenalarm, die Briten haben im 2. Weltkrieg eine 3,8 Tonnen schwere Kleinigkeit in der Jakobervorstadt verloren. Schlamperei, kann ich da nur sagen …

😉 CU

 

Getränke-Fotografie …

29. November 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Meine neue Video-Serie geht online! Ich erweitere damit meine Serie praktischer Fotografie-Tipps in Verbindung mit Low-Budget-Bauanleitungen, nicht ohne dabei wichtige Lebensthemen außer Acht zu lassen: Wie bekämpfen wir den Jugendalkoholismus, wie kombinieren wir verschiedene DIY-Lösungen, was hat Alkoholismus mit Fotografie zu tun und warum ist es nachts dunkel?

All das erfahrt Ihr hier und in der Fortsetzung, die noch ein oder zwei Teile umfasst …

Ich freue mich über Likes und Abos 😉

Euer Alex

TASPP Videos go France!

20. November 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

Ufff, jetzt hatte ich ja schon lange nichts mehr geschrieben, aber momentan tanzt auch der Bär! Gestern hatte ich mit der Familie meines bezaubernden Models Beccy das jährliche Family-Shooting, und heute geht’s mit einem Produkt-Terminauftrag weiter …

YouTube

Nach einigen neuen technischen Videos, die Eigenbauprojekte von mir dokumentiert haben, wie z.B. meinen Mini-Aufnahmetisch oder den Light-Cube, habe ich mich endlich mal ein eine Interview-Serie herangewagt, um meine alten  diesbezüglichen Videos (mit denen ich nicht wirklich zufrieden war), durch aktuelle zu ersetzen. Das Ganze habe ich mit Chris „veranstaltet“, und es wurde recht lustig! Irgendwann mache ich vielleicht mal eine Outtake-Produktion, da geht’s dann richtig ab 😉

76 Videos habe ich jetzt online. und zum ersten mal erhielt ich einen Kommentar aus Frankreich, was mich „naturellement très gebauchbatschelt“ hat! Da ist es zwar für mich trotz meiner grenznahen Herkunft etwas schwierig, alles zu verstehen, was mir der Gute geschrieben hat, aber wofür gibt’s denn Leo? Na dann, vielleicht kommt da ja noch mehr!?

Heute bereite ich ein neues Video vor, das einen Produkt-Shoot dokumentiert (bzw. zwei) und diverse Videos von Eigenbauprojekten und den StripTubes zusammenfasst. Auch hier stand mir stilführend wieder einmal Alex Koloskov mit seinen hervorragenden Online-Tutorials Pate. Mal sehen, ob ich das ähnlich gut hinbekomme, da ich längst nicht über seine ausgefeilte Videotechnik verfüge. Aber es wird schon gehen.

Tja, dann noch einen schönen Sonntag, die Arbeit ruft 😉 !

Fashion, Fashion, Fashion …

31. August 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsUnd wieder durfte ich eine Serie von Fashion-Produktfotos für SISENTO in Augsburg im Bereich „Schuhe“ umsetzen. Ich bin immer wieder begeistert von Optik und Haptik italienischer Damen- und Herrenschuhe. Materialanmutung  und Exklusivität sind nicht immer leicht zu veranschaulichen, auch und gerade wenn es um Bilder für Online-Shops geht, die neben Farb-Authentizität nach einer Freistellung auf weißem Hintergrund verlangen. Aber auch hier macht’s die Erfahrung, Colorchecker und Kalibrierung sei Dank. Ich freue mich schon auf die nächste Frühjahrskollektion 😉

YouTube

Meine YouTube-Aktivitäten im Bereich Auswahlen müssen leider für einen Moment ruhen, da ich für einen Kunden mit der Konstruktion und  Herstellung einer Speziallösung für die Fotografie von Mänteln/Jacken beschätigt bin. Wenn es soweit ist, werde ich auch darüber berichten. Einzelne Teile sind bereits beim Metaller bestellt, und am Wochenende geht’s an die Montage, worauf ich mich schon sehr freue!

Außerdem steht auch noch der Entwurf eines Messestands an, eine willkommene Abwechslung, da ich dieses Thema zuletzt in meiner Zeit als Werbetechniker umsetzen durfte.

Wenn das erledigt ist, werde ich mit den Auswahl-Pfaden fortfahren, sodass ich bis spätestens Ende September diese doch recht erfolgreiche Serie mit bisher über 1700 Viewern abschließen kann. Das ergibt dann nochmal ein oder zwei Videos, womit ich meinen absoluten Top-Jahresdurchschnitt in der Video-Produktion seit 2009 weit übertroffen habe (allein 2016 bis jetzt schon 30 Videos).

Ich freue mich über Euren Besuch! Alle Videos habe ich übrigens mitttlerweile in den Beschreibungstexten um Produktlinks ergänzt, über die Ihr die in den Videos vorgestellten Teile bestellen könnt. Damit unterstützt Ihr meine Film-Aktivitäten, ohne dass Ihr mehr für die Produkte bezahlen müsst!

 

 

Der liebe YouTube-Sommer

15. August 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

YT_AUG2016-2Der Sommer ist immer ein bisschen „Saure-Gurken-Zeit“, weshalb ich mich dann auch kurz vor der Urlaubszeit dazu entschlossen habe, meine Video-Tutorials für YouTube zu ergänzen. Was man hier nämlich relativ wenig findet, sind erschöpfende Filmchen zu Auswahlen. Dazu habe ich bis jetzt mal 11 Videos gedreht, und es werden noch ein paar mehr dazukommen, wenn mir Photoshop CC da nicht ein Bein gestellt hätte:

Im Ebenen-Menü funktionieren nämlich die Dialoge der Basis (ganz unten) nicht mehr, bzw. längst nicht mehr so wie früher. „Farben dekontaminieren“ (relativ neu) lässt sich bei mir überhaupt nicht aktivieren, und „Rand/Schwarz/Weiß entfernen“ haben nicht mehr den Effekt wie in älteren Versionen. Tja, das wird wohl ein Fall für den Support, bin ja mal gespannt!
Falls jemand von Euch dazu etwas weiß: Bitte hier posten, ich wäre dankbar!

Ich nutze Photoshop übrigens unter Windows 7 auf einem Notebook mit eigener Grafikkarte AMD Radeon HD 6850M.

YT_AUG2016Erstes Video mit über 20.000 Zugriffen

Sodele, also auch das wäre mal geschafft! Zum ersten mal hat ein Video von mir 20.000 Views überschritten, wie nett. Zwei weitere sind schon weit über 10.000. Und das darf gerne mehr werden 😉

Denn: Die Einnahmen aus Google AdSense haben sich auch etwas erhöht, ebenso wie die Amazon-Verkäufe durch die Videos. Das ist zwar alles nicht dazu geeignet, reich zu werden, aber der Jahresumsatz durch Online-Verkäufe (E-Books, Grafiken, Hardware) steigert sich kontinuierlich, und man freut sich ja auch über kleine Erfolge. Vor allem, wenn sie keine zusätzliche Arbeit machen 😉

Bilderreihe ApothekeFOTOLIA

Auch hier ist alles im grünen Bereich, und mein „Topseller“ wird bald seinen 500-sten Verkauf feieren, bzw. ich werde das tun. Die Apothekenserie aus meinem letzten Blogbeitrag wurde mit 23 eingereichten Bildern komplett übernommen! Ich bereite gerade eine neue kleine Serie über Elektronik vor und werde sicherlich auch meine Vektorgrafiken für den Bereich „Musik“ noch erweitern, sodass ich dann hoffentlich mein Portfolio mal mit einem Schlag auf über 1150 Bilder erweitern kann.

So, und jetzt schultere ich mein Kamera-Slingbag und werde mal draußen Bike-mäßig das schöne Wetter genießen. Bei uns ist ja heute Feiertag 😉

 

Neue Dimensionen …

15. April 2016 § Hinterlasse einen Kommentar

YouTube

STRIPTUBE-2723Seit längerem arbeiten meine gute Freundin Chris und ich daran, bei Videoproduktionen zusammenzuwirken. Was bei unserem ersten gemeinsamen Projekt noch ein bissl holprig begann, führte im Nachhinein dazu, uns noch mehr mit der Technik zu befassen, um unsere Möglichkeiten und Ressourcen im Bereich des FULL HD (1920 x 1080) besser zu koordinieren und zu nutzen.

Dabei wurde auch immer mehr klar, dass es absolut wichtig ist, die Funktionen seiner Kamera genauestens zu kennen, um Fehlerquellen wie Unschärfen so weit als möglich auszuschließen. Automatik ist dabei verpönt. In unserem neuesten Video über Super Clamps (siehe oben) ist uns das jetzt auch gelungen, sodass wir mit zwei unterschiedlichen Kamerasystemen qualitativ analoge Ergebnisse erzielen (gleiche Schärfe, identischer Weißabgleich etc.) und uns endlich daran machen können, Verkaufsvideos für FOTOLIA zu produzieren. Fein 😉 !!!

In eigener Sache: Ich spreche alle meine Texte frei und halte mich in einem Video nur an eine Inhaltsübersicht, die ich vorab erstelle und während des Drehs im Blick habe. Da ich unter anderem auch als Dozent arbeite, trainiere ich über dieses Medium gerne meine diesbezüglichen Fähigkeiten und bleibe fitter im freien Formulieren. Das habe ich bisher auch bei Nachvertonungen oder Software-Tutorials so gehalten, um meine sprachliche Disziplin zu festigen. Daher werden auch nur in den allerseltensten Fällen Versprecher oder Wortwiederholungen nachkorrigiert, was übrigens einen erheblichen zeitlichen Aufwand bedeutet 😉

YT-Zahlen

Meine Vergleichsserie über Strobisten-Lichtformer (8 Videos) hat mittlerweile knapp 4500 Zuschauer erreicht, was mich sehr freut. Von den Zuschauerzahlen, wie sie seit Jahren schon etablierte YouTuber wie Alex Heinrichs erreichen, kann ich sowieso nur träumen, was mich nicht grämt, im Gegenteil 😉

125.000 Aufrufe insgesamt (davon alleine über 25.000 in diesem Jahr) und über 1050 Abonnenten sind durchaus OK und inspirieren mich zu immer neuen Ideen, mit bewegten Bildern weiter zu arbeiten. Vielen Dank!

FOTOLIA

Bei Fotolia ist es zurzeit etwas ruhiger, wobei die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr eigentlich nur wenig rückläufig sind. Der Schnitt pro verkauftem Bild hat sich sogar auf über € 1,80 erhöht. Leider komme ich aufgrund der positiveren Arbeitssituation in 2016 momentan kaum dazu, mein Portfolio zu erweitern, aber da ergibt sich sicher schon bald wieder Gelegenheit, da auch hier mein Ideen-Fundus ständig wächst!

Sodele, jetzt mache ich aber meine Steuer fertig, bevor des Fiskus mich köpft! Bis bald!

 

 

2015 ist bald Vergangenheit …

15. Dezember 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Tja, bald ist 2015 wieder das „alte“ Jahr, und wie so oft überschlage ich meine Eindrücke/Zahlen und langweile Euch mit Statistiken und meinen persönlichen Prognosen.

Fallender_Krieger_littleSeminare

Meinen diesjährigen IHK Photoshop- und Fotografie-Kurs habe ich am letzten Mittwoch glücklich beendet. Einen Schulungstermin haben wir ja erstmalig bei mir im Studio abgehalten, und wie so oft war die Zeit leider viel zu kurz, um alle wichtigen Themen der Portrait- und Produktfotografie erschöpfend zu behandeln. Dennoch bot es für meine Teilnehmer eine Möglichkeit, sich mit Technik auseinanderzusetzen, die über Speedlights hinausgeht und noch mehr kreativen Freiraum bietet. Und das hat neben viel Info allen Mitwirkenden auch entsprechenden Spaß bereitet 😉

Ich freue mich schon auf’s nächste Jahr und werde mein Konzept jetzt schon entprechend modifizieren und weiter optimieren.

Das TASPP Studio 2 im Sommer

Das TASPP Studio 2 im Sommer

Das TASPP Studio

Meinen zweiten Studioraum flexibler zu gestalten, lag mir schon lange am Herzen. Da ich gerne Reste verwerte, sah ich mich jetzt im Herbst auf meinem Dachboden um und entdeckte noch zwei alte Farbkübel mit weißer Wandfarbe vom letzten Umzug. Die Farbe des einen Kübels war schon ziemlich ausgetrocknet. Dennoch versuchte ich sie wieder mit Wasser zu verdünnen, was zwar funktionierte, aber eine ziemlich bröselige Konsistenz ergab. Normalerweise wäre das Zeug damit der Entsorgung anheim gefallen. Aber bei einem Test entdeckte ich dann, dass das einen Beton-Look ergibt, der ziemlich authentisch wirkt.

... und jetzt

… und jetzt

Tja, was soll ich sagen: Mit schwarzer Abtönfarbe vermischt erreichte ich genau diesen Effekt und brauchte dazu nicht einmal die alte Tapete zu entfernen. Die Deckkraft ist sogar so gut, dass ein zweiter Anstrich überflüssig wurde. Durch nicht konsequentes Durchmischen mit der Abtönfarbe ergaben sich insgesamt 3 unterschiedliche Looks, die ich in Studio 1 und 2 anwenden konnte, Klasse.

Übrigens: Sehr geholfen hatte mir dabei Frogtape, ein alternatives Produkt (zu Krepp) zum Abkleben der Ränder. Das Zeug funktioniert bei korrekter Anwendung (wichtig !) optimal und erzeugt rasiermesserscharfe Farbkanten (im Widerspruch zu einigen Testberichten auch auf Rauhfaser), nur zu empfehlen. Mein Tipp hierzu: Dach dem Aufkleben das Tape mit einem Stoffballen fest andrücken/streichen und die Farbe drüberwalzen (damit hatte ich bei 12 Metern Kante nur eine einzige Ausbesserung!). Mit Sicherheit werde ich hierzu und zum Erzeugen des „Shabby-Looks“ (Siehe 2. Bild IKEA-Spiegel) noch zwischen den Jahren Videos produzieren. Für den Shabby Look leisteten mir übrigens Modellbauer-Videos entscheidende Hilfe (Thema: Weathering), bei der farblichen Wandgestaltung Tutorial-Filme von Bob Ross.

Statistiken YouTube und FOTOLIA

Meine Abonnementzahlen bei YouTube (jetzt 838) stiegen nicht mehr ganz so rasant wie am Anfang des Jahres, aber die 100.000 Viewer werde ich noch in 2015 ganz sicher erreichen, vielen Dank! Wie bereits erwähnt werden über den Jahreswechsel einige neue Videos erscheinen, sodass der Nachschub an interessanten (und vor allem verifizierten) Infos auch im Fotografie-Bereich gesichert ist ;).

Und: Eventuell habe ich in 2016 meinen ersten Video-Auftrag, sodass sich die Mühe auch geldwert lohnen könnte.

FOTOLIA_Dezember1Mit meinen Umsätzen bei Fotolia bin ich recht zufrieden. Wie man sieht, ist die Steigerung kontinuierlich und hält sich im erwarteten Bereich, sodass der Gewinn jetzt sogar für meine Gesamtumsätze tatsächlich eine relevante vierstellige Zone erreicht.

Mein Ziel, mehr Serien-Bilder zu produzieren (auch im Vektor- bzw. Illustrationsbereich), habe ich in diesem Jahr eindeutig verwirklichen können. Damit reduziert sich der Aufwand entsprechend, und meine Bildpalette wird umfangreicher und für die Kunden interessanter aufgrund der besseren Auswahlmöglichkeiten. Meine Ende letzten Jahres angepeilten 1500 Bilder bei Fotolia habe ich jedoch nicht erreichen können, was unter anderem natürlich auch mit meinen StripTube-Aktivitäten zusammenhängen mag! Die Akzeptanzrate liegt jetzt bei 63 Prozent (Achtung: 2011 bis 2015 zusammengenommen), alleine in 2015 bei über 98 Prozent, der durchschnittliche Bildverdienst bei € 1,77 (Abonnement- und Lizenzverkäufe zusammengenommen!). Ziel für 2016: Insgesamt 2000 Bilder/Illustrationen/Vektoren, womit ich das Einreichungsdefizit von 500 Bildern in 2015 ausgleichen möchte. 500 Bilder pro Jahr müssen jetzt sein 😉

Prognosen

Mit 2016 kündigt sich für mich ein positives Jahr an. Mehr kontinuierliche Serienproduktion, ein schöneres Studio-Ambiente und nicht zuletzt eine jetzt schon umfangreiche Liste kreativer Ideen spornen mich weiter an, für meine Kunden optimale Bild-Ergebnisse zu liefern. Im Zuge dessen werde ich auch meine Shop-Vermarktung vorantreiben, die ich in 2015 noch etwas sehr stiefmütterlich behandelt habe.

In diesem Jahr wird es noch einen Jahreswechselgruß auf diesem Blog geben, bis denne,

Euer Alex 😉

 

 

 

Reportage in München

26. November 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Ehrenamt_web-5817Gestern hatte ich zum dritten mal das Vergnügen, für das Sozialministerium in München als Reportagefotograf bei der Verleihung der Ehrenamtskarte tätig sein zu dürfen. Diesmal war es die 100.000-ste, die von Sozialministerin Emilia Müller an Johannes Stegmann im Beisein hochkarätiger Bayerischer Politiker und 500 weiterer Gästen übergeben wurde.

Gratulation an Herrn Stegmann, der sich in einer herrlichen Umgebung, dem Festsaal des Hofbräuhauses, feiern lassen durfte.

Etwas anstrengend war es dann aber doch, abends noch in der IHK in Augsburg den Foto-Kurs für die Webdesigner zu beginnen, aber ich schaffte es pünktlich und meine interessierten und engagierten Teilnehmer ließen diesesn anstrengenden Tag wie im Fluge zu Ende gehen. Vielen Dank!

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsFOTOLIA

Holla die Waldfee, Fotolia hat das 1000-ste Bild von mir akzeptiert, was ich allerdings nicht so opulent gefeiert habe. Bei mir genügte ein Prosecco, und weiter ging es mit der Arbeit 😉

Und die nächsten Inspirationen warten bereits auf Umsetzung. Aus irgendwelchen Gründen ist ja gerade wieder mal Weihnachten angesagt, und da habe ich im Kontext mit Geld ein paar hübsche Ideen. Meine Photoshopversion CS 5.1 sträubt sich allerdings ab und an hartnäckig dagegen, mich mit den Geldscheinen Composings erstellen zu lassen, aber mit ein paar kleinen Tricks geht’s dann doch.

Auch an den Themen „Musikinstrumente“ und „Veranstaltungstechnik“ werde ich weiter feilen, da gibt es noch massenweise werbewirksame Motive, die ich mit meinen Models umsetzen kann.

So kommt in rasenden Schritten der letzte Monat des Jahre 2015 auf uns zu, mal schauen, was der Dezember noch bringt. Ich lasse mich überraschen …

😉

Internet-Fund: Tagessatzrechner für Fotografen

2. November 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

HonorarrechnerAb und an findet man ja online auch wirklich nützliche Tools, die einem helfen können bzw. der Orientierung dienen. Dazu gehört meiner Ansicht nach dieser Honorarrechner auf der Berufsfotografen.com-Seite, der den Fotografen dahingehend unterstützt, seine Preise fair zu gestalten. Dazu muss man allerdings auch seine Ausgaben voll im Überblick haben, sonst nützt das Ganze natürlich nichts.

Mir diente dieser Rechner nicht direkt der Orientierung, da ich mich grundsätzlich (bis auf wenige Ausnahmen z.B. in der Produktfotografie) nach einem festen Tagessatz bezahlen lasse, aber doch konnte ich meine Preisgestaltung überprüfen und mithilfe dieses Tools als korrekt bestätigen, was einem ja nunmal auch ein gutes Gefühl gibt. Tatsächlich muss ich – wie viele Fotografenkollegen auch – leider feststellen, dass einige Kunden, seien sie privat oder gewerblich, zum einen völlig den Aufwand unterschätzen, den man zur professionellen Erstellung von hochwertigem Bildmaterial betreiben muss. Die Industrie tut leider durch irreführende Werbung ein Übriges dazu, z.B. dem Foto-Amateur zu suggerieren, mit billigstem Material und etwas Halbwissen dasselbe zu leisten wie ein Profi.

Zum anderen gehen immer mehr gewerbliche Kunden dazu über, in pfennigfuchserischer Manier Preise zu drücken, wo immer es geht, und durch Erschleichen der Kalkulationsgrundlagen des einen Fotografen dann bei den Mitbewerbern die Daumenschrauben dort anzusetzen, wo es am meisten schmerzt. Anders lassen sich meiner Ansicht nach auch nicht diese Billigstpreise erklären, mit denen manche Kollegen werben.

Ein anderer Punkt sind die Steuern. Ich hatte sogar schon dem Finanzamt gegenüber massive Probleme, die Notwendigkeit von Studioräumen innerhalb meiner Wohnung zu deklarieren (traurig, aber wahr). Wobei einen manchmal schon das Gefühl beschleicht, dass hier nicht unbedingt Unwissenheit des Pudels Kern ist sondern aus Prinzip der Unternehmer zuerst einmal gedrückt wird (Arbeitszimmer-Regelung), um die Steuereinnahmen zu optimieren. Ich persönlich muss beispielsweise meine (übrigens massiven) Studioanteile durch Fotos belegen 😉 Und erst meine Argumentation, wie es der zuständige Sachbearbeiter wohl finden würde, wenn er für Bewerbungsfotos zu einem Profi geht und dann zum Fotografieren in die Küche gebeten wird, schien nachdrücklicher geholfen zu haben, die Notwendigkeit eines ansprechenden Ambientes zu unterstreichen und das als Betriebsausgaben geltend machen zu können.

Übrigens: Wem es genauso geht oder wer ähnliche Erfahrungen gemacht hat, darf gerne einen Kommentar hinterlassen, das fände ich interessant.

Nun denn: Viel Spaß beim Rechnen 😉

 

Eine sehenswerte Webseite!

28. Oktober 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Produktfotografie und Content vom Spezialisten: Shootings auf bis zu 30 Sets parallel. 75 Mitarbeiter starkes Team.

Quelle: Produktfotografie und -Texte aus den Laudert-Studios

Dieses schöne Web-Projekt habe ich gerade im Internet gefunden. Mir gefällt die Klarheit der Aussagen ebenso wie die Präsentation der Mannschaft. Ein gutes Beispiel für einen hervorragenden Auftritt und ein schlüssiges Konzept!

Produktfoto-Serie SISENTO

9. Oktober 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

SISENTO-5226Das erste Finale der Produktfotografie-Runde mit den edlen italienischen Schuhen von SISENTO ist eingeläutet! Nach der Bearbeitung und gestrigen Sichtung des am Samstag geschossenen Materials und marginalen Nachkorrekturen zeige ich hier nun eine Beispielserie eines Damen-Schuhs als kleines Composing. Die Bilder werden übrigens später im Shop natürlich einzeln pro Artikel präsentiert!

Sisento-01Aufbau

Das Setup für dieses Shooting gestaltete sich denkbar einfach. Zwei Speedlights sorgten für die Beleuchtung, eine glasklare Acrylplatte auf weißem Untergrund bildete die leicht spiegelnde Fläche. Tja, es muss nicht immer kompliziert sein 😉 Die Nachbearbeitung erfolgte in der Hauptsache in Lightroom.

Als Objektiv kam mein bewährtes 105 mm Sigma Macro zu Einsatz, das für die notwendige Schärfentiefe bei Blende 13 sorgte.

Karin Hoschek, SisentoUnd: Selbstverständlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, neben den Produkten auch die sympathische Geschäftsinhaberin und Designerin Frau Hoschek persönlich abzulichten!

Also liebe Damen und Herren: Die Jagdsaison nach edlem individuellen italienischen Schuhwerk in Augsburg ist eröffnet! Außerdem präsentiert Frau Hoschek in Ihrer Boutique am Perlachberg auch passende modische Accessoires, sodass für den weihnachtlichen Gabentisch in Bezug auf Fashion kaum ein Wunsch offen bleibt!

 

 

Das neue E-Book ist da!

16. September 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Fotoshootings_für_Estistenzgründer_und_Business-Kunden_IIEndlich ist es soweit, der zweite Teil meines E-Books „Foto-Shootings für Existenzgründer und Business-Kunden“ steht zum Download in meinem Shop zur Verfügung!

Dieses Ergänzungswerk beschäftigt sich vorzugsweise mit Blitz- und Studiotechnik und zeigt anhand von praktischen Beispielen Möglichkeiten auf, gewerbliche Kunden ins rechte Licht zu setzen.

Da ich diese Themen wirklich von Grund auf behandle, ist dieses E-Book auch für Anfänger geeignet, die zwar schon versiert im Umgang mit der Kamera sind, aber einen Leitfaden notwendige Anschaffungen im Studiobereich benötigen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei den Herstellern und Vertrieben bedanken, die mich mit hochauflösendem Bildmaterial freundlich und vor allm zeitnah unterstützt haben!

Abgerundet wird das Ganze durch Setups, die ich mittels Grafiken visualisiert habe und deren fotografische Ergebnisse dann direkt im Kontext sichtbar sind. Außerdem gibt es auch wieder viel Links zu Videos und weiterführenden Webseiten.

Der Interessent erhält dieses PDF ebenso wie das erse Buch für € 4,99 zum Download, eine ePub-Version wird in Kürze folgen, ebenso wie die Kindle-Veröffentlichung auf Amazon!

Abonnement-Verkäufe FOTOLIA

9. September 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

September1_2015Wer sich vielleicht noch erinnert: Als wir als Fotografen gezwungen wurden, die Abonnement-Verkäufe bei FOTOLIA zu akzeptieren, äußerte ich einige Bedenken bezüglich des Verdienstes. Seither berichte ich ja in regelmäßigen Abständen über den Stand der Dinge bei meinem FOTOLIA-Account.

Wie im Screenshot zu sehen, sind nach wie vor grundsätzlich die Abonnementverkäufe nicht auf das kleinste Level von 29 Ct. festgelegt, was mich auch heute noch angenehm überrascht! Meine Einnahmen pro verkauftem Bild sind mit € 1,74 im Schnitt gleich geblieben, und ich habe immer noch regelmäßig Lizenz-Verkäufe. Die Abonnement-Verkäufe machen seit meinem FOTOLIA-Start jetzt allerdings schon 36 Prozent aus, diese steigen also kontinuierlich an. Zurzeit habe ich eine Akzeptanzrate von 62 Prozent (Achtung: Seit Eröffnung des Accounts 2011) bei 937 akzeptierten Bildern. In 2015 sind übrigens insgesamt nur 2 Bilder abgelehnt worden (eines wg. Ähnlichkeit, eines wg. technischer Mängel).

Lohnt sich das?

Immer wieder keimt die Diskussion auf, ob man mit Stock-Fotografie überhaupt noch Geld verdienen kann. Dazu kann ich immer wieder nur sagen: Wer genug Bildmaterial bei den Agenturen unterbringt und regelmäßig für Nachschub sorgt, wird auch verdienen. Seit 2011 steigen meine Einnahmen kontinuierlich, und ich habe jetzt im September die Umsätze von 2013 überholt und stehe kurz davor, die von 2014 zu übertreffen. Realistisch ist, dass ich das im Oktober schaffe. Die Bilanzkurve schaut gut aus 😉

Ich werde dann wieder berichten, wenn es soweit ist!

Aktuelles!

20. August 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Fotoshootings_für_Estistenzgründer_und_Business-Kunden_IIDas zweite Buch wird fertig

Jetzt ist es dann bald soweit, und mit leichter Verspätung kann ich mein neues PDF-eBook präsentieren.

Ich denke mal, dass ich bis zum Wochenende damit fertig sein werde, da mir jetzt alle Freigaben diverser Hersteller vorliegen und ich meine, die technische Thematik der Business-Fotografie, die ja im ersten Teil fast gänzlich unter den Tisch fiel, doch hinreichend erschöpfend behandelt zu haben.

Der Grafik-Shop

Auch im TASPP Shop hat sich einiges getan, der Fundus an Grafiken erweiterte sich jetzt auf bald 200 Stück. Auf Wunsch eines Kunden habe ich BRON-Produkte integriert, und auch die Anwender der Diffusoren und Reflektoren von California-Sunbounce kommen nicht mehr zu kurz.

Damit ist jetzt so ziemlich alles an Blitzen, Lichtformern und Zubehör abgedeckt, was man im Studio und on Location  für professionelle Fotografie benötigt, und ich werde mich den Video-Filmern zuwenden, man darf gespannt sein!

Fotolia

Wie auch im letzten Jahr gestaltet sich der Verkaufssommer bei Fotolia etwas ruhiger. 935 Bilder sind online, bis Ende September möchte ich die 1000-er Marke dann mal endlich durchbrechen. Meine Akzeptanzrate liegt unverändert hoch, ich habe mich sogar gewundert, dass Stadtmarkt-Bilder von Erdbeeren und Trauben und anderen Früchten und Gemüsen Akzeptanz finden, obwohl die ja nun wirklich nichts Besonderes sind, naja 😉 Hauptsache, es verkauft sich auch mal, da werde ich nicht meckern!

YouTube

Auch bei YouTube geht es munter weiter, die nächsten Video-Ideen sind schon wieder in Vorbereitung. Dies mal wird es zum einen um das Erzeugen realistischer Wolken in Photoshop gehen und zum anderen werde ich einen Lichtformertest durchführen, der einen Vergleich zwischen Studio-Kompaktblitzen und entfesselten Aufsteckblitzen mit unterschiedlichen Lichtformern ermöglicht. Das Ganze wird  innerhalb der nächsten 2 Wochen stattfinden.
Und: 85.000 Viewer und 763 Abonnenten sind auch hier wieder schöne Zahlen, und vielleicht schaffe ich ja bis zum Jahresende 800 Abonnenten und die 100.000 Viewer, mal sehen!

Teamzuwachs

MINNIDas TASPP-Team hat vor einem Monat Zuwachs bekommen. Wir haben wieder eine Studio-Katze: Minni.
Das Frauchen von Minni war leider mit weit über 80 Jahren verstorben und das Tier hätte nach 12 Jahren mit seinem geliebten Frauchen eventuell ins Tierheim gemusst, wenn sie nicht bei mir untergekommen wäre.
Nachdem sie die ersten Trauerwochen bei mir noch sehr ruhig und zurückgezogen verbracht hat, ist nun mittlerweile die ganze Wohnung zu ihrem Revier geworden und wird mit regelmäßigen Kontrollgängen überwacht ;). Sehr gut, Bösewichte haben keine Chance!

Fotografieren lässt sie sich leider noch nicht so gerne, aber ich hoffe, das wird sich bald ändern, sodass ich auch nette Katzenfotos anbieten kann, schaun mer mal!

E-Book Nummer 2

29. Juni 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsDas neue Buch kommt!

Am Samstag war es nun endlich soweit, und ich konnte mit der bezaubernden Angelika aus Dachau eine neue Bilderserie für die Arbeit mit unterschiedlichen Lichtformern und Blitzsystemen aufnehmen.

Mein E-Book Nummer 2 wird damit nach Fertigstellung nahtlos an das erste anknüpfen und diverse Praxistipps für den Studioaufbau liefern, sodass beide Büchlein sich optimal ergänzen werden. An entsprechenden Aufbaugrafiken wird es auch nicht mangeln, und mit einem Preis von ebenfalls € 4,99 ist es eine günstige aber lohnenswerte Anschaffung für alle, die nicht nur der Business-Fotografie zugetan sind sondern allgemein Portraits zu ihrem Hauptthema machen!

TASPP. The Alex Schwarz Photographic ProjectsUm den künstlerischen Aspekt nicht zu kurz kommen zu lassen, wird es auch passende Anmerkungen zu Bildbearbeitung und Verfremdungen wie z.B. die Konvertierung in SchwarzWeiß-Bilder geben. Ich denke, dass ich es Mitte Juli fertig haben werde. Wer Fragen hierzu hat, bitte einfach anmailen! Gerne bin ich auch bereit, Anregungen aufzunehmen und zu integrieren, so es Sinn macht und in das Konzept der beiden Büchlein passen sollte.

Chris Squire tot …

Was mich ganz persönlich getroffen hat, ist der überraschende Tod des YES-Bassisten Chris Squire. Dessen Sound und Stil haben meine eigene Bassistenlaufbahn entscheidend geprägt. Für mich ist er neben John Entwistle von den Who, der ebenfalls leider schon das Zeitliche gesegnet hat, einer der ganz großen stilprägenden Rockmusik-Künstler unserer Zeit. Farewell Chris!

Der Shop ist da!

24. Juni 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

Neuer TASPP Shop online

iPad Tablet PCSo, jetzt ist es also endlich soweit: Nachdem ich mein neues Büchlein so überraschend easy bei Amazon untergebracht habe und auch eine PDF-Version lancieren wollte, stand die Überlegung für mich im Raum, einen eigenen -> Shop <- dafür zu eröffnen.

Wer jetzt ein bissl meine Geschichte kennt weiß, dass ich das vor nicht allzulanger Zeit mit einem Bilder-Shop schon mal probiert und mangels Rentabilität aufgegeben hatte. Dieser neue Shop jedoch verfolgt ein anderes Konzept. Es geht da vordergründig nicht um Bilderverkauf sondern um übersichtliche Abhandlungen zum Thema Fotografie und in Ergänzung dazu um grafisches Material. Mittels dieser Grafiken kann man sich bequem seine Setups dokumentieren, archivieren und dann eben bei Bedarf wieder zu Gemüte führen. Das ist beispielsweise auch für gewerbliche Fotografen interessant, die ihre Auszubildenden bei der Dokumentation ihres Schaffes unterstützen möchten!

Das erste Paket umfasst über 90 Grafiken, die entweder als Illustrator-10-Dateien oder als Photoshop-Dateien mit Transparenzen downloadbar sind. Das Ganze ist auch als Bundle zu erwerben und kostet einen Appel und ein Ei. Also einfach Grafiken und/oder E-Book aussuchen, in den Warenkorb damit, Vorkasse oder Paypal (hier folgt der Downloadlink sofort per Mail) wählen und komfortabelst per Drag & Drop eigene Setups zusammenstellen 😉

Studioaufbau3Wie das dann aussehen kann, sieht man ja in meinen letzten Blog-Beiträgen und im Beispielbild links, das man sich bitte wie immer einfach zur Vergrößerung hochklickt. Das Material ist übrigens frei editierbar (man kann es nach Lust und Laune verändern) und eignet sich von der Qualität her selbstverständlich auch für den professionellen Druck! So wird über diese Grafiken mein nächstes E-Book das Erste ergänzen und mit mindestens 15 Studio-Setups + den daraus entstandenen Bildern + Erläuterungen aufwarten. Das Shooting dafür findet diesen Samstag statt. Dazu habe ich mir eine bezaubernde Dame als Model geladen, die liebe Angelika 😉 Ein Blog-Bericht wird folgen, ich freue mich schon darauf!

Sodele, das war es dann mal wieder für heute. Ich freue mich über Eueren Besuch und selbstverständlich auch über Kommentare und Likes!

Euer Alex

 

Mein erstes Buch bei Amazon erhältlich

10. Juni 2015 § 4 Kommentare

EXISTGestern war es endlich soweit! Ich arbeitete ja schon ewig an meinem Erstlingswerk zum Thema „Foto-Shootings für Existenzgründer und Business-Kunden“. Wer bisher dachte, es gäbe für mich nur noch StripTube und sonst nichts mehr anderes: Dem ist nicht so!

Ich habe dieses kleine Werk zuerst einmal als interaktives PDF entwickelt und mich dann redlich abgemüht, das in ein gängiges E-Book-Format zu transferieren. Wenn mir das mal gleich jemand gesagt hätte, dass ich das als ultraprimitives HTML-Dokument hätte anlegen können! Ja, dann hätte ich viel Arbeit gespart, denn PDFs in ein ePub oder MOBI für Amazon zu exportieren, ist schier unmöglich. Und meine Webseiten habe ich für mich und meine Kunden früher sowieso in HTML handgeschrieben, ist für mich ein Klacks ;).

Aber Gott sei Dank entdeckte ich dann ein informatives Online-Tutorial und über dieses auch das Programm „Sigil“, das einem die Arbeit super erleichtert. Schließlich habe ich das Büchlein dann erstmal zu Amazon geschickt in der Annahme, dass die bestimmt noch 1000 Anmerkungen haben, was alles nicht in Ordnung wäre und was ich noch korrigieren muss. Aber siehe da, das hat keine 24 Stunden gedauert, die haben das Teil quasi sofort freigeschaltet, und jetzt ist es bei Amazon erhältlich. Holla die Waldfee 😉

Übrigens, dies ist der erste Teil, sozusagen die theoretische Abhandlung. Mit dem zweiten Teil werde ich anhand von Aufbau-Schemata und passenden Beispiel-Bildern ein weiteres Büchlein launchen, sodass die Theorie Ihre Fortsetzung in den ebenso wichtigen praktischen Aspekten findet. Dazu habe ich im letzten und diesen Monat eigens eine Grafik-Serie im 3-D-Look entwickelt, die ich mitsamt den E-Books, den interaktiven PDFs und mehr bald in einem eigenen Shop für einen wirklich günstigen Zins anbieten werde. Ihr kennt ein paar von den Grafiken bereits aus den letzten Posts hier. So kann jeder Fotograf, der unter anderem über das Programm Adobe Illustrator oder ein anderes Vektorgrafik-Programm verfügt, eigene Aufbau-Schemata erstellen, abspeichern, ausdrucken oder anderen Fotografen zur Verfügung stellen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Grafiksammlung als JPGs anzubieten.

Das wird ganz sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen 😉

Neues Produkt-Shooting für den Hutsalon

HARTUNG_HW-3701Ein lieber Kunde von mir ist der Hutsalon am Dom, in deren Gebäude ich ja auch mit meinem Fotostudio ansässig bin. Aktuell zeichne ich für die Produktion einer neuen Produktfotoserie und den neuen Flyern verantwortlich.

Die Bilder werden bald auf dem Schaufenster-Monitor und den Flyern sowie natürlich online auf der Web-Präsenz zu sehen sein!

FOTOLIA

Aktuell habe ich mich jetzt auch endlich mal wieder um mein Bild-Archiv bei Fotolia gekümmert und bin zurzeit mit 870 Bildern und Grafiken dabei. Die vorhin erwähnten Studiografiken sind übrigens auch hier einzeln erhältlich, im kommenden eigenen Shop gibt es attraktive Bundles.

Seit 2 Jahren versuchte ich außerdem schon, wenigstens mal ein Bild des Herkulesbrunnens in der Max-Straße von Augsburg dort zu platzieren, gänzlich ohne Erfolg. Neulich hatte ich die Faxen dick, habe den Herkules bei strahlendem Sonnenschein aus der Hand fotografiert und nochmals eingereicht. Tja, den haben sie jetzt genommen, ich fasste es nicht. Aber gut, damit ist meine Augsburg-Fotoserie wieder um ein wichtiges Element reicher und vor allem vollständiger.

Auch nett: Trotz beängstigend angestiegener Abo-Verkäufe hat sich der Preis-Durchschnitt meiner verkauften Bilder auf € 1,75/Bild erhöht (Einnahmen geteilt durch verkaufte Bilder) was doch recht erfreulich ist. Bitte mehr! 😉

YouTube

Ein neues Video muss noch etwas auf sich warten lassen, aber auch hier sind die Zahlen angenehm. 708 Abonnenten und 78.000 Aufrufe sind ein schöner Lohn für die viele Arbeit, die drin steckt. Die Chancen stehen gut, dass ich in diesem Jahr die 100.000-Viewer-Marke knacke, und über 800 Abonnenten würde ich mich auch sakrisch freuen!

Dann bis bald 😉 Euer Alex

StripTube Version II jetzt mit deutschem Vertriebspartner

17. April 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

StripTube

So, nun ist es endlich soweit: In Kooperation mit EnjoyYourCamera als Distributor wird StripTube nun ab Anfang Mai in Deutschland und Österreich vertrieben. Das ist jetzt im April für Interessenten die letzte Gelegenheit, diesen außergewöhnlichen Lichtformer noch zum Einführungspreis zu erhalten!

Hierfür haben wir das Produkt leicht modifiziert und kleine Veränderungen vorgenommen, die unter anderem auch von Kunden und Testern angemerkt wurden.

Optik

Die bislang transparenten Acrylteile, die THAS-Systems bis Dato noch mit der CNC-Fräse aufwändig selbst fertigte, werden zukünftig durch schwarze Endstücke ersetzt. Der Lichtverteilung tut das keinerlei Abbruch, es hat sich nur die Optik verändert. Ältere und neue StripTubes bleiben kompatibel, auch was die Stacking-Fähigkeit angeht.

Die Röhren

Während wir bis dato unsere Kunststoffröhren recycelten, lassen wir diese nun speziell für unsere Striptubes in einem erfahrenen deutschen Unternehmen fertigen, sodass wir hier neben einer Qualitätsverbesserung auch die Konstanz in der Serien-Produktion optimieren können. Das bedeutet für unsere Kunden neben einer deutlich höheren Verfügbarkeit die gewohnte hohe Lichtausbeute in absolut identischer Produkt-Qualität!

Zubehör

Mit Hochdruck arbeiten wir an unseren neuartigen Barndoors (Klappen), deren Konzept den Tubes ein kreatives Highlight bescheren werden. Und wie immer, wenn etwas besonders gut werden soll, dauert es eben etwas länger. Ältere StripTubes aus der Serie I werden sich poblemlos nachrüsten lassen, sodass Bestandskunden diese Teile zu gegebener Zeit bequem nachordern können!

Quenox Doppel-Gelenkneiger

Quenox Doppel-Gelenkneiger. Copyright by EnjoyYourCamera.

Ein abdsolutes Negativ-Thema für uns waren die Gelenkneiger, weswegen wir sie schlussendlich auch aus dem Programm genommen haben. Produzent und Vertrieb der PHOTTIX Varos BG II waren absolut nicht in der Lage, die benötigten Mengen zu liefern. Bei EnjoyYourCamera wird ein Alternativprodukt in gleicher Qualität erhältlich sein (siehe Abbildung). Mit dem zusätzlich benötigten Coldshoe wird dieser Doppelgelenkneiger nur unwesentlich teurer sein, aber hoffentlich dieses Dilemma endlich beenden!

Demnächst zeige ich auch in einem Video, wie man StripTube korrekt am Stativ befestigt. Hier gibt es einige alternative Möglichkeiten.

Verkauf

Bis Ende April bleibt unser Angebotspreis bestehen wie im Shop auf  THAS-Systems.com ersichtlich. Anfang Mai wird dann der Shop vom Netz genommen!

Abonnementverkäufe nehmen zu!

11. März 2015 § Hinterlasse einen Kommentar

März1_2015Also der Jahresstart bei FOTOLIA war ja wirklich sehr erfolgreich. Die Umsätze haben sich gegenüber dem ersten Vorjahresquartal verdoppelt, was angesichts der mickrigen Zahl von 842 Bildern im Shop bemerkenswert ist. Die Abonnement-Verkäufe haben allerdings jetzt einen massiven Anteil, aber solange das Endergebnis passt, will ich da nicht meckern.
Demnächst kommt auch wieder eine neue größere Serie mit JPGs und Vektordaten, mit der ich hoffe, mich auf eine vierstellige Bilder-Zahl bei FOTOLIA vorzuarbeiten 😉 Man wird sehen!

StripTube

Auf unserer StripTube-Baustelle hat sich einiges getan, sodass ich zuversichtlich bin, hier bald tolle Nachrichten verkünden zu können. Mit dem Produkt sind wir ohne massive Werbemaßnahmen ja noch nicht einmal 2 Monate auf dem Markt, und wir hatten bereits einen Fernsehtermin und zwei Online-Veröffentlichungen. Die Verkäufe laufen ebenfalls, so darf das gerne weiter gehen. Einstweilen testet übrigens Alexander Heinrichs das Produkt und hat bereits angekündigt, zeitnah ein Video dazu zu veröffentlichen. Wir sind natürlich gespannt wie ein Flitzebogen!

Unser ST-Halter, im Bild links, bietet die optimalen Justage-Möglichkeiten für  StripTube

Unser Halter – im Bild links – bietet die optimalen Justage-Möglichkeiten für StripTube!

Während unsere StripTube-Produktion und Lieferbarkeit überhaupt keine Sorgen bereitet, haben wir eher ein Problem mit unserem Zulieferer für die Stativhalter. Da dieser für StripTube die optimale Ergänzung darstellt und durch seine Konstruktion einen zusätzlichen Mehrwert als Schirmhalter darstellt, wird das Teil natürlich gerne sofort dazu geordert. Wir sind jetzt aber guter Hoffnung, nochmal einen Posten von den Geräten zu erhalten, sodass unsere Kunden auch im Zubehör-Bereich optimal beliefert werden können.

Was bei den Feedbacks auf YouTube sowie Facebook allgemein auffällt: StripTube wird immer wieder mit einem ähnlich aussehenden amerikanischen Produkt verglichen, das eine modifizierte Pappröhre mit Stoffbespannung darstellt und längst nicht die Funktionalität und Stabilität wie StripTube offeriert. Entsprechend mies fallen daher auch Bewertungen und Tests (derer gibt’s noch ein paar mehr in fast identischem Tenor) für diesen Mitbewerber aus, die dann teilweise in Unkenntnis und aus Mutmaßungen heraus auf StripTube übertragen werden. StripTube ist jedoch eine völlig andere Konstruktion! Die Recherchen unseres Anwalts, der gerade den Gebrauchsmusterschutz einreicht, belegen das eindrucksvoll.

Daher hier jetzt mal für alle und auch nur hier und einmalig:
StripTube wurde belegbar im Jahr 2010/2011 von mir entwickelt ohne Kenntnis dieses amerikanischen Mitbewerbers, dessen Produkt damals wohl meinen heutigen Recherchen zufolge ebenfalls zumindest auf den amerikanischen Markt kam und hier überhaupt nicht erhältlich war. Ich habe mit einer Studioblitz-Version von StripTube erfolgreich jahrelang gearbeitet und das System weiter optimiert, bevor ich 2014 einen Produktionspartner fand, der ebenso begeistert von diesem Teil ist und den man nicht lange bitten musste, teuer in dieses Projekt als neue Version für Speedlights zu investieren. Unsere Kundenrezensionen und verbalen Feedbacks belegen höchste Zufriedenheit und Praxistauglichkeit. Das Interesse Deutscher und Schweizer Großhändler an exklusiven Verkaufsdistributionen ebenfalls. Die kennen übrigens das Konkurrenzprodukt auch. Wir haben daher keine Angst vor Pappröhren und DIY-Konstruktionen aus aufgesägten Abflussrohren. Wer unser Produkt objektiv mit den anderen vergleicht und im realen Leben Äpfel von Birnen zu unterscheiden weiß, wird leicht erkennen, dass das keine Kopie sonderen eine eigenständige und sehr professionelle Lösung mit entsprechendem Anspruch an Funktionalität, Haltbarkeit und Design ist. So sehen wir gelassen in die Zukunft und entwickeln gerade passendes Zubehör zur Serienreife.

Video-Zahlen

März2_2015Tja, für neue Videos habe ich leider momentan überhaupt keine Zeit, aber die Views – egal ob für THAS-Systems oder TASPP – lassen immer wieder Freude aufkommen. Die Abonnentenzahl bei beiden wächst auch stetig, so ist’s recht!

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Verkauf auf TASPP.

%d Bloggern gefällt das: